Wahlbeteiligung bleibt in der Stadt Kassel offenbar stabil

Kassel. Die Wahlbeteiligung bleibt stabil - allerdings auf niedrigem Niveau: 35 Prozent der Wahlberechtigten haben am Sonntag bis 16 Uhr ihre Stimme abgegeben, sagt Helmut Schäfer, stellvertretender Wahlleiter der Stadt Kassel.

Damit sei die Wahlbeteiligung ähnlich wie bei der Kommunalwahl vor fünf Jahren.

Die Kasseler Bürger wählen heute nicht nur neue Ortsbeiräte, eine neue Stadtverordnetenversammlung und den Oberbürgermeister, sondern entscheiden auch darüber, ob die Schuldenbremse in die Hessische Verfassung aufgenommen wird. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.