FDP kritisiert Internet-Berichterstattung über närrische Stadtverordnetenversammlung

Wahlkampf in der Bütt?

Kassel. Zum Lachen ist André Lippert nicht mehr zumute, wenn er an die närrische Stadtverordnetenversammlung (Stavo) denkt. Dabei hatte er bei der jecken Sitzung am 14. Februar die Büttenrede für die FDP-Fraktion im Kasseler Rathaus gehalten. Doch der Spaß am Karneval ist ihm vergangen. Grund ist die aus seiner Sicht einseitige Berichterstattung über die närrische Stavo auf der Internetseite der Stadt Kassel.

Nur Hilgen im Internet

Mehrere Redner von allen Fraktionen waren seinerzeit in die Bütt gestiegen. Im dazu gehörigen Video auf www.stadt-kassel.de ist jedoch einzig Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) zu sehen und zu hören. Als Wahrsager hatte er in die Zukunft geblickt. „Der OB hatte den letzten Redebeitrag, aber auf der Internetseite der Stadt taucht nur er auf“, beschwert sich Lippert. Die Redebeiträge der anderen Fraktionen würden gar nicht erwähnt. Hilgens viertelstündige Rede werde dagegen in voller Länge dokumentiert.

„Die Veranstaltung hieß närrische Stadtverordnetenversammlung“, sagt FDP-Mann Lippert. „Da verwundert es doch sehr, dass auf der Seite der Stadt Kassel nur die Rede des Oberbürgermeisters als Vertreter des Magistrats auftaucht.“

Offensichtlich bereite Hilgen über die Internetseite der Stadt allmählich die Oberbürgermeisterwahl im kommenden Jahr vor. Wenn eine Sitzung der Stadtverordnetenversammlung - immerhin Kassels höchstes Beschlussorgan - völlig verdreht werde, resultiere daraus „eine One-Man-Show für den OB“, sagt Lippert. „Das war eine närrische Stadtverordnetenversammlung und keine närrische Magistratssitzung!“

Allerdings werde die Internetseite der Stadt vom Magistrat verantwortet, teilte Pressesprecher Hans-Jürgen Schweinsberg auf Anfrage mit. Unter anderem aus diesem Grund würden „die Aktivitäten der Magistratsmitglieder und der Verwaltung besonders hervorgehoben“. Im Übrigen sei auf der Internet-seite „eine Bildergalerie zu finden, die Mitglieder der Fraktionen sowie weitere Mitwirkende und Besucher der Veranstaltung zeigt“.

Von Claas Michaelis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.