Handy und Portemonnaie weg

Autofahrer in Kassel beim Pinkeln bestohlen

Kassel. Auf dem Parkplatz an den Kasseler Fuldaauen ist ein Autofahrer am Donnerstagabend Opfer eines dreisten Diebes geworden. 

Wie der 60-Jährige aus dem Landkreis Kassel gegenüber der Polizei angab, stoppte er seinen Wagen gegen 21.45 Uhr auf einem Parkplatz zwischen den Kasseler Messehallen und der Buga. Er verließ das Auto, um im Grünen kurz auszutreten. Bei seiner Rückkehr - er hatte sein Auto nicht verschlossen - sah er einen Mann von seinem Wagen weggehen, der anschließend auf ein Fahrrad stieg und davonfuhr. 

Beim Blick ins Fahrzeug bemerkte er, dass Smartphone und Portemonnaie fehlten, die er auf dem Beifahrersitz hatte liegen lassen. Er versuchte noch, den Radfahrer im Bereich der Seglergaststätte abzufangen, allerdings ohne Erfolg: Das Samsung A5 in einer schwarzen Lederklapptasche und sein Portemonnaie mit sämtlichen Papieren und etwas Geld waren verschwunden. 

Gegenüber der Polizei konnte der Bestohlene den Dieb aufgrund der Dunkelheit nicht näher beschreiben. Nun bitten die Ermittler Zeugen, die Hinweise auf den Täter oder den Verbleib der gestohlenen Gegenstände geben können, sich bei der Kasseler Polizei zu melden: Tel. 0561 - 9100

In diesem Bereich wurde der Mann bestohlen:

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.