Polizei sucht Zeugen

Einbruch in Dentalgroßhandel in Waldau: Auf Absauger und Bohrer abgesehen

Waldau. Auf zahnmedizinische Geräte hatten es Einbrecher abgesehen, die am Sonntagabend in einen Dentalgroßhandel in Waldau eingestiegen sind.

Die Täter hatten den Alarm ausgelöst und waren daraufhin aus dem Gebäude geflüchtet. Dabei ließen sie sowohl ihr Einbruchswerkzeug als auch die bereits zum Abtransport bereitgestellte Beute zurück, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hatte noch einen Unbekannten in dem Gebäude beobachtet, der sofort hektisch die Flucht ergriff.

Laut Polizei waren die Täter am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr über ein Fenster in das Gebäude des Dentalgroßhandels an der Richard-Roosen-Straße im Industriepark Waldau eingebrochen. Bei mehreren in den Geschäftsräumen ausgestellten Zahnarztstühlen durchtrennten sie die Schläuche und Kabel moderner zahnmedizinischer Geräte und packten diese in eine mitgebrachte Tasche.

Aufgrund des ausgelösten Alarms und des nur wenige Augenblicke später eintreffenden Sicherheitsdienstes flüchteten die Täter jedoch offenbar ungeplant über ein anderes Fenster aus dem Gebäude und von dort in unbekannte Richtung. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatten sie bereits Diebesgut im Wert von etwa 40.000 Euro zum Abtransport bereitgestellt.

Täterbeschreibung

Um wie viele Täter es sich insgesamt handelte, ist derzeit unklar. Wie der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes den aussagte, hatte er noch einen etwa 1,80 bis 1,90 Meter großen Mann mit südosteuropäischem Äußeren und kurzen schwarzen Haaren in dem Gebäude beobachtet. Der mutmaßliche Täter sei dunkel gekleidet gewesen und hatte im Brustbereich seiner Kleidung einen weißen Aufdruck, möglicherweise einen Schriftzug. 

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.