Täter sind geflüchtet

Getränkemarkt in Waldau erneut überfallen

Kassel. Zwei maskierte Männer haben am Donnerstagabend kurz vor Ladenschluss einen Getränkemarkt an der Görlitzer Straße in Waldau überfallen.

Sie bedrohten Mitarbeiter und Kunden mit einem Messer und ließen sich die Einnahmen geben.

Der Rewe-Markt ist schonmehrfach überfallen worden, zuletzt im vergangenen September. Weil der damalige Überfall ähnlich ablief wie diesmal, prüft die Polizei, ob es sich um dieselben Täter handeln könnte.

Die beiden Täter kamen gegen 21.55 Uhr in den Getränkemarkt, stürmten sofort zur Kassel und verlangten das Geld, berichtet Polizeisprecher Jochen Sommer. Einer der Räuber bedrohte den 24-jährigen Kassierer, sein Komplize hielt einen weiteren Angestellten und eine Kundin mit einem Messer in Schach. Mit ihrer Beute, die sie in einer rot-weißen Rewe-Plastiktüte verstauten, flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei bleib ohne Erfolg.

Täterbeschreibung: Beide Täter sollen Mitte 20 gewesen sein und etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß. Der etwas kleinere und kräftige Täter war insgesamt dunkel gekleidet. Sein Kompize hatte eine graue Hose und eine dunkel Jacke. Beide trugen eine schwarze Mütze und vor dem Gesicht einen schwarzen Schal. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.