Noch bis zum 12. November in den Kasseler Messehallen

Herbstausstellung lockt die Besucher am Eröffnungswochenende

Schmücken die Weihnachtsbäume: Renate Fabig und Jutta Stieglitz.

Kassel. Ein bisschen wie eine Mischung aus Urlaub, Weihnachtsmarkt und Lebensmitteleinkauf: Am Samstag wurde die Kasseler Herbst-Ausstellung in den Messehallen eröffnet.

Dichtes Gedränge an den traditionellen Ständen, aber auch die Sonderschau zum Thema Indien ist vor allem bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Die Herbst-Ausstellung öffnet noch bis Sonntag, 12. November, täglich von 9.30 bis 18 Uhr. Zahlreiche Aussteller aus den verschiedensten Bereichen bieten ihre Ware an oder informieren über aktuelle Themen.  Wir haben einige Programmpunkte ausgesucht, die sich beim Besuch aus unserer Sicht besonders lohnen.

1. Indien wird für Urlaubsreisen immer beliebter. Das südasiatische Land steht im Mittelpunkt der Herbst-Ausstellung. In den Hallen acht und neun kann man Dia-Shows auf Großbildleinwänden sehen, landestypische Gerichte probieren, es gibt Handwerk und Schmuckarbeiten zu kaufen. Es gibt verschiedene Massage und Yogaangebote, außerdem gibt es Mantras zum Mitsingen. Wer es ausgefallener mag, kann sich ein Henna-Tattoo malen lassen oder sich mit Handlesen oder Tarotkarten befassen.

2. Bei verschiedensten „Do-it-yourself-Workshops“ können die Besucher beispielsweise mit Sterntraumfolie basteln, Gestaltung mit Kreidefarben, Modellieren mit Knetbeton und weihnachtlichem Nähen. Im Foyer von Halle fünf können kleine Figuren als Mitmachkunst modelliert werden. Bei verschiedenen Tortenspaß-Workshops können mit Blick auf das anstehende Weihnachtsfest kleine Engel- oder Rentier-Törtchen gestaltet werden. Eine Anmeldung per Mail an weihnachtswelt@messe-kassel.de ist erforderlich.

3. Wer noch Anregungen für das Schmücken seines Weihnachtsbaumes sucht oder vielleicht mal vom traditionellen Baumschmuck abweichen will, kann jeden Tag beim „Christbaum schmücken live“ am Stand 518 in der Weihnachtswelt vorbeischauen.

4. Accessoires, Deko sowie Möbel für Haus, Garten und Balkon geben Anregung zur heimischen Inneneinrichtung. Dabei spielt auch das Thema Smart Home eine große Rolle. Auch die Vellmarer Unternehmer Carsten und Walter Fried, die mit ihrem Hilfe-Set zum Ein- und Aushängen von Türen aktuell in der Vox-Show der Höhle der Löwen zu sehen waren und einen erfolgreichen „Deal“ abgeschlossen haben, sind auf der Herbst-Ausstellung vertreten. Halle eins, Stand 107.

5. Für Kinder sind in den Hallen zehn und elf Hüpfburgen, Parcours und ein Indianercamp aufgebaut. Im Camp können Kinder Stockbrot grillen. Außerdem gibt es Papierfliegerwettbewerbe und eine Tombola für einen gemeinnützigen Zweck. Im Zaubergarten können an Stand 1004 Indische Kinderspiele ausprobiert werden. 

Eintritt und Anreise

Das Messegelände in der Damaschkestraße ist von Samstag, 4., bis Sonntag, 12. November, täglich von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet und mit dem Bus der Linie 25 zu erreichen, der unter anderem über die Haltestellen Kirchweg und Auestadion fährt. Der Eintritt kostet pro Tag sechs Euro (ermäßigt fünf Euro). Ab 14.30 Uhr gibt es ein Nachmittagsticket für vier Euro. Eine Familienkarte für zwei Erwachsene und ein bis vier Kinder unter 14 Jahren kostet zehn Euro, Kinder zwischen sieben und 14 Jahren zahlen zwei Euro. Für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt frei. Die Herbst-Ausstellung bietet im eigenen Kindergarten kostenfrei Kinderbetreuung an.  www.herbst-ausstellung.de

Kasseler Herbstausstellung eröffnet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.