Internationale Rassehunde-Ausstellung

Am Wochenende wird in Kassel gebellt: 6000 Hunde kommen nach Waldau

Von klein bis groß: Chihuahua Buddy auf der Rassehunde-Ausstellung in den Messehallen im vergangenen Jahr.
+
Von klein bis groß: Chihuahua Buddy auf der Rassehunde-Ausstellung in den Messehallen im vergangenen Jahr.

Waldau ist an diesem Wochenende wohl der Kasseler Stadtteil mit den meisten Tieren – oder zumindest mit den meisten Hunden. 6000 Hunde werden erwartet.

Am Samstag und Sonntag findet nämlich die Nationale und Internationale Rassehunde-Ausstellung in den Messehallen statt. Eine Ankündigung in Zahlen.

1 Kilo oder nur unwesentlich mehr wiegt ein Chihuahua. Der Chihuahua gilt seit seiner Entdeckung durch die westliche Kultur um das Jahr 1850 als die kleinste Hunderasse der Welt. Den Rekord als größter Hund der Welt hält eine Dogge, die 2,30 Meter misst, wenn sie auf den Hinterbeinen steht. Das Tier wiegt nahezu 90 Mal so viel wie ein Chihuahua, nämlich 90 Kilo.

50 Zuchtrichter bewerten die Hunde, die in Wettbewerben in den Messehallen Titel und Pokale gewinnen können. Vor den Richtern werden sie von ihren Besitzern vorgestellt.

55 Bewertungsringe gibt es am Wochenende in den Messehallen. In diesen Bewertungsringen werden dann die Tiere von den Richtern bewertet. Wer interessante und spannende Unterhaltung rund um das Thema „Hunde“ erleben möchte, sollte sich einen Platz am Ehrenring sichern, empfiehlt der Veranstalter. Ab 10.30 Uhr werden dort interessante und unterhaltsame Vorführungen rund um den Hund zu sehen sein.

80 Jahre ist es übrigens her, dass der angeblich älteste Hund der Welt gestorben ist. Das Guinnessbuch der Rekorde listet den Australian Cattle Dog „Blue Eye“. Der Rüde wurde 29 Jahre, 6 Monate und 12 Tage alt.

240 verschiedene Rassen und Varietäten sind in den Messehallen zu sehen. Vom Afghanen bis zum Zwergteckel, heißt es in der Ankündigung des Veranstalters.

6000 Hunde werden am Wochenende in den Kasseler Messehallen erwartet. Das dürfte sich auch deutlich in der Lautstärke zeigen. Wufff!

15.000 Besucher – mit dieser Zahl rechnet der hessische Landesverband für das Deutsche Hundewesen (VDH), der die Ausstellung organisiert.

Service

Die Ausstellung ist am Samstag und Sonntag, 7. und 8. Dezember, von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 8 Euro (ermäßigt 5 Euro), Kinder bis 10 Jahre haben freien Eintritt. Eine Zweitageskarte kostet 15 Euro. Besucher, die ihre Hunde mit zur Ausstellung bringen, müssen für diese 3 Euro „Eintritt“ zahlen. Eine Tageskarte für Familien (vier Personen) kostet 20 Euro.

Weitere Informationen gibt es hier.

Schon die Internationale Rassehunde-Ausstellung 2018 war mit tausenden Besuchern ein Riesenerfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.