Polizei sucht Zeugen

Rote Ampel missachtet: BMW-Fahrer sorgt in Waldau für Unfall und fahrt weiter

+
Ein BMW-Fahrer hat in Kassel einen Unfall verursacht und ist anschließend geflohen.

Kassel. Die Polizei sucht den Fahrer eines dunklen BMW mit HR-Kennzeichen, der am Mittwoch gegen 16.30 Uhr in Waldau einen Unfall verursacht hat und anschließend geflüchtet ist.

Der Unbekannte habe eine rote Ampel missachtet, als er von der Nürnberger Straße auf die B 83 einfuhr. Ein anderes Auto musste deshalb ausweichen und stieß mit einem weiteren Pkw zusammen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Marcus Weber hielten der aus der Schwalm stammende 38-jährige Fahrer eines Audi A6 Avant und der aus Schauenburg stammende 52-jährige Fahrer eines Skoda Octavia zunächst an der Kreuzung regulär an, da die Ampel rot war. Als beide bei grün weiterfuhren, kam von links aus der Nürnberger Straße ein dunkler BMW Kombi, der mutmaßlich seine rote Ampel missachtete und auf die Hauptstraße einbog. Um eine seitliche Kollision mit ihm zu vermeiden, musste der Audi nach rechts ausweichen. Dabei traf er mit seinem Heck jedoch die Fahrzeugfront des neben ihm fahrenden Skoda. Der BMW fuhr weiter.

Die Geschädigten konnten an dem BMW noch das Teilkennzeichen „HR-...“ erkennen und als Buchstabenkombination möglicherweise „WK“ benennen. 

Hinweise: Tel. 05 61/9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.