Zeugen gesucht

Unbekannte stehlen Sattelauflieger in Kassel

+
Ein kompletter Sattelauflieger, der Holz für Fertighäuser geladen hatte, ist vor Ostern in Kassel gestohlen worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel. Ein kompletter Sattelauflieger, der Holz für Fertighäuser geladen hatte, ist vor Ostern in Kassel gestohlen worden. 

Der Wert des Anhängers aus dem Landkreis Emsland und der geladenen Fracht sind derzeit noch nicht abschließend bekannt, so Polizeisprecher Torsten Werner. Ebenfalls unbekannt ist das Zugfahrzeug, mit dem die Täter den Auflieger entwendet haben müssen. Auch die genaue Tatzeit ist noch unklar. Wie der Besitzer eines Transportunternehmens aus dem Emsland berichtet, war der Auflieger in der Falderbaumstraße in Höhe Hausnummer 23 am Nachmittag des Gründonnerstags abgestellt worden.

Als er am Ostersamstag weiter transportiert werden sollte, stand der rund 14 Meter lange und etwa vier Meter hohe Auflieger nicht mehr am Straßenrand. Die Fahndung führte bislang nicht zum Auffinden des Anhängers und auch nicht der Ladung. Nach Angaben des bestohlenen Spediteurs waren an dem dreiachsigen Sattelauflieger das Kennzeichen EL-H 1829 angebracht.

Es handelt sich um einen weißen Unterbau der Firma Fahrzeugbau Bernhard Krone GmbH. Der Aufbau selbst ist mit einer silbergrauen Plane und dunkelblauen Türen am Heck und der Stirnseite ausgestattet. 

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.