Neugestaltung

Kassel: Mit Kurven kommt der Wahlebachpark in Form

Blick auf die Arbeiten im Wahlebachpark: Der Pumptrack, eine asphaltierte Strecke für Mountainbiker, ist bereits fertiggestellt und freigegeben.
+
Blick auf die Arbeiten im Wahlebachpark: Der Pumptrack, eine asphaltierte Strecke für Mountainbiker, ist bereits fertiggestellt und freigegeben.

In Kassel gibt es jetzt eine weitere Attraktion für Mountainbiker: Im Wahlebachpark können sie ihre Fahrkünste auf einem sogenannten Pumptrack beweisen.

Waldau/Forstfeld – Für Mountainbiker hat der Wahlebachpark eine neue kurvige Herausforderung zu bieten. Der Pumptrack ist fertig. Auf der asphaltierten und speziellen Mountainbikestrecke gilt es, ohne Tritt in die Pedale – nämlich allein durch Hochdrücken des Körpers aus der Tiefe am Rad – Geschwindigkeit aufzunehmen. Wer das einmal ausprobieren will: Nach Angaben der Stadt Kassel ist die Strecke in dem Grünzug an der Waldemar-Petersen-Straße in Waldau bereits freigegeben.

Überhaupt kommen die Arbeiten zur Umgestaltung des Parks gut voran, betont ein Stadtsprecher. Seit August habe sich viel getan. Bis Ende des Jahres sollen demnach die meisten Bauarbeiten für den ersten Teilabschnitt beendet sein. Bislang wurden neben der Pumptrack auch der neue Fußgängerüberweg an der Waldemar-Petersen-Straße, die Wegeverbindungen im Park und eine Calisthenicsanlage (Fitness- und Krafttrainingsstationen im Freien) hergestellt.

Wahlebachpark in Waldau: Auf den Pumptrack folgen weitere Neuigkeiten

Im Frühjahr sollen der Aufbau der Spielgeräte und der neuen Zäune auf der ehemaligen Heizwerksfläche folgen. Wie berichtet, ist südlich der Waldemar-Petersen-Straße in Nachbarschaft zur dortigen Kindertagesstätte Waldau II ein Kinderspielplatz geplant. Zudem sollen im Frühjahr weitere kleinere Arbeiten wie die Installation der Banklatten, der Bolzplatztore und der Basketballkörbe ausgeführt werden, kündigt die Stadt an.

Sogar der offizielle Einweihungstermin für diesen Bereich des Parks steht bereits fest. So soll der erste Teilabschnitt am 14. Mai 2022, dem Tag der Städtebauförderung, eröffnet werden. Weitere Abschnitte entlang des Wahlebachs sollen in den nächsten Jahren hinzukommen.

Bis zur Eröffnung im Mai werden einige Flächen im Park durch Bauzäune abgesperrt bleiben, um den frisch eingesäten Rasen und die Blühstauden über den Winter hinweg zu schützen, betont ein Stadtsprecher. Der erste Abschnitt des Wahlebachparks an der Waldemar-Petersen-Straße baue auf eine parkartige Grünfläche mit großem Baumbestand und abwechslungsreicher Topografie auf. Während der nordwestliche Teil ursprünglich bereits Ende der 1960er-Jahre als Grünfläche mit einem Spielplatz angelegt worden sei, habe sich noch vor einigen Jahren auf der Fläche südöstlich der Waldemar-Petersen-Straße ein Heizwerk befunden. Dieses wurde inzwischen aber zurückgebaut (HNA berichtete).

Neugestaltung des Wahlebachparks kostet rund 800.000 Euro

Die neugestalteten Grünflächen sollen über einen in Nord-Südost-Richtung verlaufenden und die Waldemar-Petersen-Straße querenden Weg erschlossen werden. Der neue Fußgängerüberweg verbinde die beiden neugestalteten Eingangsbereiche und ermögliche ein barrierefreies Durchqueren des gesamten Parks. Weiter sehen die Pläne eine Überarbeitung der großen Rasenfläche im nördlichen Teil als Liege- und Freizeitwiese vor. Gedacht wird auch an Blühwiesen, an (Obst-)Baumpflanzungen und an die Schaffung zahlreicher Sitzmöglichkeiten, einer Boulefläche und eines Aussichtshügels.

Nach Angaben der Stadt Kassel liegen die Kosten der Baumaßnahme bei rund 800.000 Euro. Der Betrag wird zu etwa 75 Prozent über Geld des Bundes und des Landes aus dem Städtebauförderprogramm Sozialer Zusammenhalt Forstfeld und Waldau finanziert. Deshalb wird der Tag der Städtebauförderung 2022 auch als offizieller Eröffnungstermin genutzt.

Nach der Gesamtkonzeption für den Wahlebachpark soll der im Frühjahr fertiggestellte erste Abschnitt in den nächsten Jahren schrittweise um die direkt am Bach gelegenen Grünflächen erweitert werden. Nach Angaben der Stadt Kassel wird er letztlich eine Fläche von rund 17,5 Hektar umfassen. Mit durchgehendem Fuß- und Radweg soll der Park einen Grünkorridor im Kasseler Osten – von Waldau über Forstfeld bis Bettenhausen – bilden. (Andreas Hermann)

Wahlebachpark

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.