Zeuge hielt einen der Täter fest

Waffenbörse in Kassel: Trickdieb-Duo stahl Goldmünzen 

Kassel. Ein Trickdieb-Duo hat am Samstag bei der Waffenbörse in den Kasseler Messehallen 25 Goldmünzen gestohlen. Dank eines Zeugen konnte einer der beiden Täter gefasst werden.

Die Beute im Wert von 4000 Euro hatte er noch bei sich. Der Mittäter entkam, nach ihm wird nun gesucht.

Zwei Männer waren gegen 14.45 Uhr an einen Stand in Halle 3 gekommen und deuteten auf einige Gegenstände in einer Vitrine, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Während einer der beiden Männer sich von dem 74-jährigen Händler aus Berlin diverse Goldmünzen zeigen ließ, nutzte der zweite einen günstigen Moment, um in die Vitrine zu greifen. Er entnahm eine Folie mit aufgeklebten Goldmünzen und verließ damit den Stand.

Ein 45-jähriger Besucher aus dem Rhein-Sieg-Kreis hatte die Tat jedoch beobachtet. Er folgte dem Dieb, bekam ihn nach wenigen Metern zu fassen und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Goldmünzen händigten die Beamten dem Händler direkt wieder aus. Der 38-jährige Tatverdächtige musste mit aufs Revier, er äußerte sich aber nicht zu den Vorwürfen.

Nach seinem Komplizen, der den Standbetreiber abgelenkt hatte, wird noch gesucht. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen.

Täterbeschreibung: etwa 70 Jahre alt, 1,70 Meter groß, ungepflegtes Erscheinung, osteuropäisches Äußeres, mittelbraune Haare, rundes Gesicht, schlechte Zähne, bekleidet mit dunkler Jacke. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.