Bushaltestelle soll barrierefrei umgebaut werden

Waldau wartet auf die Straßenbahn

Beschwerlicher Einstieg für Senioren mit Rollator: Der Ortsbeirat Waldau fordert seit Jahren den barrierefreien Umbau der Haltestelle Breslauer Straße. Foto: Dilling

Waldau. Der barrierefreie Umbau der Busumsteigehaltetelle Breslauer Straße, Ecke Nürnberger Straße, ist eine alte Forderung des Ortsbeirats Waldau. Die hat das Gremium nun einstimmig erneuert.

Doch im Hintergrund stand die Erwartung, dass Stadt und Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) endlich eine Entscheidung darüber treffen, ob es eine Straßenbahnlinie nach Waldau geben wird.

Der Ortsbeirat sei mit seiner Forderung nach einem behindertengerechten Umbau des Busknotenpunkts, wo mehrere Linien aufeinandertreffen, immer wieder mit dem Hinweis vertröstet worden, erst müsse über eine Tramlinie nach Waldau entschieden werden, sagte Ortsvorsteher Joachim Bonn (SPD).

Jetzt könne man auf diese Entscheidung nicht mehr warten. Denn nach seiner Einschätzung werde der Busknotenpunkt auch nach dem Bau einer Straßenbahnlinie seine Bedeutung als Umsteigepunkt behalten, sagte Bonn. Vor allem die Bewohner der Gustav-Heinemann-Anlage, einer Wohnstätte der Diakonie für behinderte Menschen, seien auf eine barrierefreie Haltestelle an der Breslauer Straße angewiesen.

Laut Bonn hat die Stadt das Thema Straßenbahn nach Waldau immer wieder vertagt. Das habe er von KVG-Pressesprecher Bruno Jerlitschka gehört. Am 1. Oktober werde es eine weitere Sitzung zu dem Projekt geben, sagte der Ortsvorsteher.

Jutta Schwalm (CDU) äußerte die Vermutung, die KVG habe nicht genug Bahnen, um eine weitere Linie zu bedienen. Ortsvorsteher Bonn wies das zurück. Es sei schon klar, dass - wenn die Trasse gebaut wird - diese für den Betrieb von Regiotrams ausgelegt werde. Und von diesem Triebwagen habe die KVG genug. (pdi)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.