Nach Brandanschlägen 15 000 Euro Schaden

Waldauer Spielplatz wird komplett saniert

Waldau. Voraussichtlich 2015 wird der Abenteuerspielplatz an der Waldemar-Petersen-Straße wieder vollständig in Betrieb genommen werden. Das teilte Gerd Saalfeld vom Umwelt- und Gartenamt der Stadt Kassel in der Sitzung des Ortsbeirates Waldau mit.

Im vergangenen Jahr war der Spielplatz durch zwei Brandanschläge fast völlig zerstört worden. Der Schaden liegt bei rund 15 000 Euro.

Zurzeit sind nur noch wenige Spielgeräte, darunter eine Wippe und ein Iglu, von Kindern und Jugendlichen nutzbar. In den kommenden Wochen wird eine neue Seilbahn von 30 Metern Länge aufgebaut. Die Erneuerung dieses Spielgeräts war allerdings bereits vor den Bränden geplant. Im Lauf dieses Jahres soll mit Erdarbeiten begonnen werden, um das Gelände wieder herzustellen. Im Anschluss will man entscheiden, welche Spielgeräte angeschafft werden. Auch der Fußball- und der Basketballplatz sollen erhalten werden.

Auch in diesem Jahr wird es in den Sommerferien wieder ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Jugendliche geben. Veranstalter ist das Waldauer Bündnis für Kinder und Jugendliche.

Geplant sind unter anderem Kochkurse mit den Waldauer Landfrauen, Töpferkurse, Sportangebote und eine Ferienfreizeit. Der Ortsbeirat stellt für das Waldauer Ferienbündnis 600 Euro zur Verfügung. (pke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.