Selbst Wohnmobile passen in die Mietgaragen

Wenn in der Stadt kein Platz ist: Unternehmen vermietet Garagen und Hallen

+
Wirken endlos: die mehr als 200 Mietgaragen im Park von Storage24 in Waldau.

Vier Mal grau, dann ein Mal orange: Nahezu endlos wirken die Garagentore, die sich auf dem Gelände an der Gobietstraße in Waldau aneinanderreihen.

Von außen ist nicht zu erkennen, was sich hinter den Toren verbirgt. „Das ist ganz unterschiedlich“, sagt Ulrich Schönbucher, der beim Unternehmen Storage24 für die Vermietung am Kasseler Standort zuständig ist. In einigen Garagen stehen Fahrzeuge – vom Oldtimer bis zum Wohnmobil. In der Stadt fehle einfach oft die Fläche, um die Autos über einen längeren Zeitraum abzustellen, so Schönbucher. Daher seien vor allem Saisonfahrzeuge in den Mietgaragen geparkt. Einige Mieter würden auch die Möglichkeit nutzen, um auf einer überdachten Fläche an ihren Fahrzeugen schrauben zu können. Auch Tischler und Lackierer mieten die Räume.

Seit Anfang 2020 gibt es mehr als 90 weitere Mietgaragen vom Unternehmen Storage24 im Industriepark. Insgesamt sind es jetzt mehr als 200. „Wir haben zu Beginn des Jahres den zweiten Bauabschnitt abgeschlossen und beginnen gerade mit der Vermietung der neuen Flächen“, sagt Schönbucher.

Alle Garagen sind für die Mieter rund um die Uhr zu erreichen und werden videoüberwacht. Größtenteils würden die Hallen für den privaten Gebrauch gemietet, gelegentlich gibt es aber auch gewerbliche Nutzungen. „Mancher Bastler hat sich seine Garage wie sein zweites Zuhause eingerichtet“, sagt Schönbucher. „Auch wenn unsere Parks auf den ersten Blick manchmal anonym wirken, meist entsteht hier eine echte Gemeinschaft.“ Oft treffe man sich zu gemeinsamen Aktivitäten.

Ulrich SchönbucherStorage24, Standort Kassel

In allen Boxen gibt es einen Stromanschluss, in einigen auch einen Anschluss für Starkstrom. Teilweise seien in Garagen Zwischenebenen eingezogen worden, um im oberen Bereich Materialien zu lagen.

Die Grundfläche der Garagen beträgt 28 Quadratmeter. Es besteht die Möglichkeit, zwei, drei oder vier dieser Lagerflächen zusammenzulegen, sodass bis zu 112 Quadratmeter große Hallen entstehen. Die Wände lassen sich nach einem Baukasten ausbauen.

Die Garagen haben eine Tiefe von acht Metern. Die Durchfahrtshöhe beträgt bei den meisten 3,30 Meter. Bei einigen liegt die Tordurchfahrt bei 3,90 Metern, sodass auch Wohnmobile hineinpassen.

Die 28 Quadratmeter gibt es ab 165 Euro im Monat. Hinzu kommen Strom- und Betriebskosten, sodass man laut Schönbucher grob bei 205 Euro liegt. Die Mindestmietdauer beträgt laut Schönbucher 24 Wochen. Die Kündigungsfrist liegt bei zwei Monaten. Storage24 hat in Deutschland zehn Standorte. Europaweit gibt es 40 Parks mit Mietgaragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.