Bei der 52. Waldauer Enten-Kirmes wartet auf die Besucher wieder ein tolles Programm mit Musik und Show

Varieté trifft Kirmes

+
Das Organisatoren-Team des Fördervereins Waldauer Enten-Kirmes mit Präsident Ulrich Freudenstein (vorn, Zweiter von rechts) und „Kirmesvater“ Sabine Bauer (vorn mit Frack) freut sich auf das Kirmes-Wochenende.

Kassel-Waldau. Es ist wieder soweit: Am Samstag, 19. Oktober, startet die 52. Waldauer Enten-Kirmes und das Organisationsteam um Präsident Ulrich Freudenstein hat sich wieder so einiges einfallen lassen.

Los geht’s am Samstag mit dem Ständchen spielen. Traditionell ziehen ab 9 Uhr die Kirmesburschen mit Manni Schmelz und seinen Musikern durch Waldau und spielen vor jedem Haus ein kleines Ständchen. „Wenn es terminlich passt, ist auch wieder Wolfgang Schwalm von den Wildecker Herzbuben dabei“, hofft Vizepräsident Martin Waßmuth.

Download

PDF der Sonderseite Waldauer Enten-Kirmes

Für die Kinder geht ab 15 Uhr rund um die Waldauer Zehntscheune die Post ab. Neben Autoscooter, Karussell und Schießbude gibt es Kinderschminken, Sackhüpfen, Trampolin, Hüpfburg und das obligatorische Entenangeln. Ab 20 Uhr ist dann Party angesagt. Zunächst wird die aus dem Forstfeld stammende Tanz- und Showgruppe „Bacardi Connection“ mit einer Hitparaden-Show die Stimmung in der Zehntscheune anheizen, ehe danach Rainer Irrsinn mit seiner „Ganz in Weiß“-Show die Stimmung der Partygäste auf den Höhepunkt treibt.

Am Sonntag heißt es nach dem 10 Uhr-Gottesdienst mit Pfarrer Frank Heine „Fünf nach elf – Musik und Talk zum Sonntagsfrühstück“. In Anlehnung an den NDR Talk am Freitagabend gibt es eine muntere Plauderei mit Gästen aus heimischer Wirtschaft, Politik, Sport und Ehrenamt. Zum Frühstück wird Süßes, Herzhaftes und Rührei geboten. Für die musikalische Unterhaltung sorgen „Liedermacher Stolle“ alias Thomas Stolkmann und die „Waldau Woogies“. Zum Mittagessen wird dann ein deftiger Erbseneintopf, erstmals zubereitet vom Kochclub Kassel, aufgetischt.

Großer Festumzug

Ein Höhepunkt wird dann ab 14 Uhr der große Festumzug durch Waldau. „Bislang haben sich 75 Gruppen und Motivwagen angemeldet“, sagt Waßmuth. Nach einem musikalischen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen wird es um 18 Uhr einen Showauftritt der Waldauer Landfrauen geben, ehe um 19 Uhr das Kirmes-Küchenteam wieder Eier für jedermann in einer großen Pfanne zubereitet. Mit Musik und Tanz mit Manni Schmelz klingt der Sonntagabend aus.

Ein besonderer Leckerbissen wird noch mal am Montag geboten, wenn es ab 18 Uhr (Einlass 17 Uhr) heißt „Varieté trifft Kirmes“. Hier hat der Förderverein Waldauer Enten-Kirmes professionelle Künstler verpflichtet, die eine Varietéshow auf höchstem Niveau bieten und schöne Momente voller Zauber und Magie bereiten werden. Auf Vorbestellung können sich die Besucher einen rustikalen Vesperteller oder einen mediterranen Käseteller schmecken lassen. Infos und Tickets unter: enten-kirmes.de (znb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.