Seit Brand vor einem Jahr ist „Fulda-Camp Kassel“ zu

Wann öffnet Campingplatz an der Fulda wieder?

+
Es tut sich was an der Giesenallee: Gegenüber der Presse äußern sich aber die Campingplatz-Betreiber nicht.

Kassel. Es tut sich was auf Kassels Campingplatz an der Fulda. Seit es dort vor einem Jahr gebrannt hatte, ist die Anlage „Fulda-Camp Kassel“ wegen Sanierungsarbeiten geschlossen. Jetzt heißt es in der automatischen Telefonansage der Betreiberfamilie Weimann, dass der Campingplatz an der Giesenallee Ende Mai wiedereröffnet wird.

Unser Fotograf hat gestern Lieferverkehr und Betriebsamkeit auf dem Campingplatz gesehen. Auskunft wollen die Weimanns allerdings gegenüber der Presse keine geben.

Auch Kassel Marketing, die auf ihrer Internetseite Werbung für den „idyllischen und ruhig gelegenen“ Campingplatz machten, hat keinen Kontakt. Pächter Sascha Weimann äußert sich nicht. „Wir können niemanden telefonisch erreichen, deshalb haben wir vor einiger Zeit einen Brief an Herrn Weimann abgeschickt“, sagte eine Mitarbeiterin von Kassel Marketing gegenüber der HNA.

„Darin haben wir ihn gebeten, dass er sich bei uns meldet, um uns mitzuteilen, wie sich die Zukunft des Campingplatzes gestaltet wird. Aber wir warten noch auf eine Antwort.“ Offiziell beginne die Campingsaison am 1. April. „Zurzeit verweisen wir bei Nachfragen auf die Campingplätze in der Region“, sagte die Kassel-Marketing-Mitarbeiterin. Derzeit könnten gegenüber dem Campingplatz auf einem Stellplatz lediglich Wohnmobile und Wohnwagen ohne jeden Service abgestellt werden. Auf der Internetseite wird noch die Ausstattung des Platzes angepriesen: unter anderem 100 teilweise parzellierte Stellplätze, ein Lebensmittelladen (Mini-Shop), ein kleiner Kinderspielplatz, ein Aufenthaltsraum und mehr. „Wenn sich Herr Weimann nicht bald äußert, müssen wir den Kasseler Campingplatz von der Internetseite nehmen“, heißt es von Kassel Marketing.

Bei dem Brand vor einem Jahr, bei dem das Untergeschoss des Hauptgebäudes teilweise in Flammen stand, war nach Schätzungen der Feuerwehr ein Schaden von 100.000 Euro entstanden. (chr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.