Überblick über das neue Jahr 

Was 2018 in Kassel ansteht: Ereignisse, Veranstaltungen und Baustellen

+
Der Umbau der Oberen Königsstraße startet im April: Neue Gleise, neues Pflaster und eine neue Beleuchtung erwarten die Kasseler. Zudem wird der Baumhain neben dem Café Alex neu angelegt, und es werden neue Bänke aufgestellt.

Kassel. Umbau der Oberen Königsstraße, Erneuerung der Gleise am Stern, Wohnbauprojekte, Open-Air-Konzerte und ein neues Altstadtfest - das sind nur einige der vielen Projekte und Ereignisse, die in diesem Jahr in Kassel anstehen. 

Hessentag, Weltkulturerbe, documenta, Oberbürgermeisterwahl, Grimmwelt-Eröffnung, Sanierung von Stadt- und Landesmuseum sowie zwei Freibädern: In den vergangenen Jahren ist in Kassel viel passiert. Dagegen nimmt sich das noch junge Jahr 2018 bescheiden aus. Dafür bestimmen im Jahr nach der Weltkunstschau wieder mehr Baustellen das Stadtbild.

Eines der größten Projekte des Jahres startet im April: Der Umbau der Oberen Königsstraße. Nachdem in den vergangenen Jahren die Untere Königsstraße saniert wurde, geht es im oberen Abschnitt weiter. Dafür werden in den Sommerferien die Straßenbahngleise ausgetauscht. Zur gleichen Zeit erneuert die KVG die Gleise am Stern. Insgesamt 17 Mio. Euro werden in die Königsstraße investiert, die im Herbst 2019 fertig wird.

Neben weiteren Straßenbauprojekten – etwa auf der Druseltalstraße – wird im Hochbau viel passieren. Große Wohnungsbauprojekte entstehen unter anderem auf dem ehemaligen RKH-Gelände in Wehlheiden, dem Martini-Areal an der Kölnischen Straße, der geschlossenen Eichendorff-Schule in Bettenhausen und dem Grundstück des abgerissenen Burgfeld-Krankenhauses in Wilhelmshöhe.

Im Mai/ Juni soll der „1001-Nacht-Bereich“ in der Kurhessen-Therme eröffnet werden. Durch die zehn Millionen Euro schwere Investition wird die Therme deutlich größer.

Neben den Baustellen hat 2018 viele Open-Air-Ereignisse zu bieten: So tritt im Sommer die Kasseler Band Milky Chance vor dem Schlosshotel auf. Aber auch im Auestadion wird es musikalisch: Neben den Fantastischen Vier stehen dort im Juli Größen der 90er-Jahre wie Dr. Alban und Schlagerstars wie Jürgen Drews (Kassel Olé ) auf der Bühne.

Zudem findet erstmals das Kasseler Altstadtfest statt und mit dem Stadtplatz an der Friedrich-Ebert-Straße steht eine neue Fläche für Public-Viewing zur Fußball-WM zur Verfügung. 

Umbau der Oberen Königsstraße 

Die auffälligste Baustelle im Jahr 2018 wird sich in der Kasseler Innenstadt erstrecken. Der Umbau der Oberen Königsstraße wird ab April das Treiben auf der Einkaufsmeile bestimmen. Deshalb wurde der Austausch der Straßenbahngleise im Abschnitt zwischen Treppenstraße und Hedwigstraße – unterhalb des Königsplatzes – auf die schulfreien Sommerferien gelegt. Zudem wird das Pflaster auf der Westseite (Kaufhof) zwischen Rathaus und Königsplatz neu verlegt. Im kommenden Jahr geht es dann auf der anderen Seite weiter.

Neben der Königsstraße werden weitere Sanierungen zeitweise für Nadelöhre sorgen: Sowohl der Umbau der Druseltalstraße als auch des Katzensprungs werden aber mittelfristig sicherlich eher eine Entlastung schaffen und so für weniger Staus sorgen.

Mit gleich mehreren Großkonzerten unter freiem Himmel wird 2018 ein lang gehegter Wunsch vieler Kasseler erfüllt werden.

Milky Chance spielen am 17. August ein Konzert im Kasseler Bergpark. 

Die Ereignisse

Kasseler Altstadtfest

Das Kasseler Stadtfest ist in seiner bisherigen Form passé. Vom 15. bis 17. Juni 2018findet erstmals das neue Kasseler Altstadtfest statt. Es wird in der ehemaligen Altstadt rund um Entenanger und Martinskirche beheimatet sein. Ab 2019 soll es dann alle zwei Jahre gefeiert werden.

Milky Chance im Park

Die Kasseler Band Milky Chance ist die erste Attraktion einer neuen Open-Air-Konzertreihe, die Mitte August an drei Tagen vor dem Schlosshotel am Rande des Kasseler Bergparks stattfinden wird. Milky Chance stehen am 17. August auf der Bühne. Zudem werden die Popstars Wincent Weiss und Max Giesinger (16. August) und die Band Broilers (19. August) auftreten. Es gibt jeweils 5000 Karten.

Fanta 4 im Auestadion

Drei musikalische Großveranstaltungen finden 2018 im Auestadion statt. Die Fantastischen Vier stehen am 21. Juli auf der Bühne. Ein Wochenende vorher wird an gleicher Stelle eine Mallorca-Nacht (mit Jürgen Drews etc.) gefeiert und ein Wochenende später eine 90er-Party (mit Dr. Alban etc.).

Die Baustellen

Königsstraße

Die zweite Phase der Sanierung der Königsstraße startet. Ab April laufen die Umbauarbeiten auf der Oberen Königsstraße. Zunächst werden Wasser- und Stromkabel neu verlegt. In den Sommerferien wird ein erster Teil der Straßenbahngleise erneuert. Zudem wird auf der Westseite (Kaufhof) der Fußweg erneuert. 2019 geht es auf der anderen Seite weiter.

Stern

Im Zuge des Umbaus Königsstraße werden in den Sommerferien die Gleise am Stern erneuert.

Druseltalstraße

Ab Frühjahr 2018 wird die Druseltalstraße zwischen Eugen-Richter-Straße und Bertha-von-Suttner-Straße saniert. Dabei wird eine zweite Linksabbiegerspur von der Druseltalstraße in Richtung Bahnhof entstehen. Zudem wird der Linksabbieger von der Druseltalstraße auf die Eugen-Richter-Straße verlängert. Dauer: Bis Ende 2019.

Katzensprung

An der Kreuzung Katzensprung im Wesertor wird im Frühjahr eine neue Abbiegespur von der Kurt-Wolters-Straße in die Weserstraße gebaut. Dafür wird die jetzige Linksabbiegerspur zur zweiten Geradeausspur. Zukünftig gibt es dann vier Spuren. Dies soll die Stauprobleme an der Kreuzung entschärfen.

Straße zum Herkules

Die Kreisstraße vom Ehlener Kreuz zum Herkules wird im Frühjahr saniert. Bis zur Wasserspielsaison soll sie fertig sein.

Moritzstraße

Die Moritzstraße im Stadtteil Nord-Holland, die das Campusgelände der Uni Kassel zerschneidet, wird 2018/ 2019 umgestaltet. Sie soll dabei einen platzartigen Charakter erhalten. Künftig ist die Straße eine Tempo-20-Zone.

Bürgermeister-Brunner-Straße

Die Bürgermeister-Brunner-Straße (Stadtmitte), die teilweise ebenfalls noch gepflastert ist, soll ab Herbst 2018 erneuert werden.

Sternbergstraße

In der zweiten Hälfte des Jahres soll die Sternbergstraße zwischen Robert-Laugs-Straße und Graßweg saniert werden. Bislang wurden dort zunächst neue Wasserleitungen verlegt.

Die Neu-/ und Umbauten

Neues Jobcenter

Ende 2018 zieht das Kasseler Jobcenter mit seinen 300 Mitarbeitern in einen Neubau an der Mombachstraße auf das Gelände des ehemaligen Unterstadtbahnhofes. Das Jobcenter betreut 18 000 Leistungsbezieher.

Fraunhofer baut

Nördlich des Hauptbahnhofes wird in diesem Jahr das neue Fraunhofer-Institutsgebäude für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik in die Höhe wachsen. 60 Mio. Euro werden verbaut. 2020 soll der Neubau für 320 Mitarbeiter stehen.

Rathausumbau

Der 25 Mio. Euro teure Umbau des Rathausflügels an der Karlsstraße beginnt. Im Sommer starten die Abrissarbeiten. Bis dahin ist auch die Stadtbibliothek ins Viktoria-Hochhaus an der Ecke Fünffensterstraße/ Wilhelmshöher Allee umgezogen.

Martini-Quartier

Nachdem 2017 die ehemalige Martini-Brauerei fast komplett abgerissen wurde, entstehen ab Frühjahr 2018 die ersten neuen Wohngebäude auf dem Areal an der Kölnischen Straße. Geplant sind 180 Eigentums- und Mietwohnungen. Es werden 50 Mio. Euro investiert.

450 neue Wohnungen

Auf dem ehemaligen Gelände der Regionalverkehr Kurhessen GmbH (RKH) in Wehlheiden, das ursprünglich als Kaserne (Jägerkaserne) genutzt wurde, entstehen ab Frühjahr 450 neue Wohnungen. Die Immovation Immobilien Handels AG baut dafür fünf mehrgeschossige Gebäude auf dem Areal zwischen Ludwig-Mond-Straße und Park Schönfeld. Auch eine neue Kita soll entstehen.

Evangelische Bank

Mit dem umfassenden Umbau der Evangelischen Bank wird die Gebäudezeile an der Fünffensterstraße/ Ständeplatz ein ganz neues Antlitz erhalten. Die Bank investiert 30 Mio. Euro in ihren Hauptsitz, den sie Ende 2019 wieder beziehen will. Zwischenzeitlich wurde der Bankbetrieb in die ehemalige Druckerei Schanze (Kohlenstraße) verlegt.

517 Kita-Plätze

Um dem steigenden Bedarf gerecht zu werden, will die Stadt in diesem Jahr 517 neue Kita-Plätze schaffen. Diese sollen durch Neu- und Anbauten entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.