Was hier wächst, kann auch Kälte ab
Obst und Gemüse in den Kühlschrank?

Was hier wächst, kann auch Kälte ab
Obst und Gemüse in den Kühlschrank?
+
Immer frisch: Sebastian Träger kennt sich mit der Lagerung von frischen Produkten aus und gibt dieses Wissen sehr gerne an seine Kunden weiter. (Foto: Gitta Hoffmann)

Verbraucher stehen oft vor der Frage, wie sie ihr frisches Obst und Gemüse lagern sollen. Um auf Nummer sicher zu gehen, legen einige alles gleich in den Kühlschrank. Doch das ist verkehrt, weiß Sebastian Träger vom Rewe Träger in Fuldatal: „Als Faustregel kann man sagen: Was hier bei uns wächst, kann Kälte ab und darf oder muss auch in den Kühlschrank, wenn man es nicht sofort verbrauchen kann.“

Dazu zählen also zum Beispiel Trauben, Birnen und Steinobst sowie Gemüse mit grünem Bund (Möhren, Kohlrabi, Radieschen), Porree und Lauchzwiebeln, Wurzel- Blatt- und Kohlgemüse. Auch Salat sollte in das Gemüsefach des Kühlschranks.

Anderes Obst und Gemüse, das aus südlichen Ländern importiert wird, gehört jedoch nicht in die Kühlung. Für Bananen, Zitrusfrüchte, Avocado, Auberginen und Co. sind die kühlen Temperaturen eher schädlich. Ihr Reifeprozess wird im Kühlschrank unterbrochen. (zgi)

Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region.

Wenn man durch den Rewe Markt der Familie Träger in Fuldatal Ihringshausen geht, findet man eine Vielzahl von regionalen Produkten. Diese Auswahl kommt nicht von ungefähr, bestätigt Sebastian Träger: „Wir wollen für unsere Kunden das Beste – und das findet man in dieser Region.“

Wir wissen, wo es herkommt
Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region

Wir wissen, wo es herkommt
Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region  © REWE Träger OHG
Wir wissen, wo es herkommt
Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region  © REWE Träger OHG
Wir wissen, wo es herkommt
Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region  © REWE Träger OHG
Wir wissen, wo es herkommt
Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region  © REWE Träger OHG
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region  © REWE Träger OHG
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region  © REWE Träger OHG
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region  © REWE Träger OHG
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region  © REWE Träger OHG
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region  © REWE Träger OHG
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region  © REWE Träger OHG
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region
Wir wissen, wo es herkommt Rewe Träger setzt auf Produkte aus der Region  © REWE Träger OHG

Bei einem Rundgang durch den gut sortierten Markt fällt dem Kunden sofort auf, dass die Familie Träger einen Schwerpunkt auf regionale Produkte setzt. Saisonales Obst und Gemüse sowie Kartoffeln kommen zum Beispiel vom Hof Krug aus Ihringshausen und in der Saison werden Spargel und Erdbeeren immer frisch von Kochs gebracht.

In Nordhessen legt man großen Wert auf gute Fleischprodukte. Diese können jedoch auch schon mal über die „Grenze“ transportiert werden, wenn die Qualität stimmt. „Das ist bei dem Lieferanten unseres Schweinefleischs auf jeden Fall so“, bestätigt Sebastian Träger. „Meine Familie stammt ursprünglich aus dem Eichsfeld und wir wissen seit vielen Jahren das Schweinefleisch zu schätzen, das uns Leinekrone liefert.“ 

Darüber hinaus findet man im Markt auch noch Wurstspezialitäten von anderen Fleischern aus der Region. Die Ahle Wurscht der Fleischerei Köhler aus Hofgeismar hat zum Beispiel ebenso ihre Liebhaber wie die Dürre Runde der Fleischerei Schade aus Ihringshausen oder die Dicke Stracke von Reimanns aus dem Eichsfeld.

Aber nicht nur gute Fleischereien gibt es in der Region – auch die Käseproduzenten sind stark auf dem Vormarsch. Käse von Jütte aus Simmershausen ist im Rewe Markt ebenso zu finden wie die Spezialitäten von Jule‘s Käsekiste aus Much.

Während das frische Geflügel aus Söhrewald bezogen wird, schwärmt Sebastian Träger von den Eiern vom Bioland Hof Eisenach aus Baunatal: „Die muss man einfach mal probieren!“

Die Kaffeerösterei und die Nussrösterei aus Kassel sind mit ihren Produkten ebenso vertreten wie die frischen Brote vom Gut Kragenhof. Wer mag, kann auch Mehl lose vor Ort kaufen oder sein Korn selbst mahlen. Eine große Auswahl steht bereit.

Honig liefert Imker Dietrich aus dem Wesertal und der Fisch kommt von der Fischzucht Auetal aus Bromskirchen.

Selbstverständlich findet man auch im Getränkemarkt eine Auswahl an regionalen Anbietern. Leckere Fruchtsäfte von Gehrt’s finden ebenso reißenden Absatz wie die Weine aus Rheinhessen von Winzer Rainer Barth.

„Dies ist nur eine Auswahl der regionalen Produkte, die Sie bei uns im Rewe Markt finden“, betont Sebastian Träger. „Schauen Sie sich in Ruhe um und sprechen Sie uns an. Gerne helfen wir Ihnen mit einer Empfehlung oder Auskunft weiter.“

Die Familie Träger weiß die regionalen Anbieter nicht nur wegen der kurzen Transportwege und der schnellen Reaktion zu schätzen, wenn mal ein Produkt ausverkauft sein sollte. „Wir kennen unsere Produzenten und wissen, wie die arbeiten“, so Sebastian Träger. „Wenn die kleinen Bauern aussterben und nur noch die großen Produzenten liefern, ginge ein großes Stück Vielfalt verloren. Dem wollen wir mit unserem Angebot auch entgegenwirken.“ (zgi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.