Bergpark Wilhelmshöhe

Letzte Fontäne für 2019: Winterpause für die Kasseler Wasserspiele

+
Am 3. Oktober laufen die Wasserspiele zum letzten mal für das Jahr 2019.

Am Tag der Deutschen Einheit sind zum letzten Mal die Wasserspiele zu sehen. Danach wird das Weltkulturerbe in die Winterpause geschickt. Beginn ist um 14.30 Uhr.

Wer für den Einheitsfeiertag noch keine Pläne hat, kann im Bergpark Wilhelmshöhe zum letzten Mal in dieser Saison die barocken Wasserspiele erleben.

Nach dem Ereignis, das am Donnerstag um 14.30 Uhr beginnt, geht das Schauspiel mit Unesco-Welterbe-Prädikat in die Winterpause. Die neue Saison beginnt dann wieder am Maifeiertag 2020.

Bis dahin werden über den Winter „die üblichen Reinigungs- und Erhaltungsarbeiten ausgeführt“, erläuterte Sabina Köhler von der Pressestelle der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK). Dazu gehörten etwa die Frostsicherung und Reinigung der Wasserleitungen. 

Vor Beginn dieser Saison waren die Kaskaden unterhalb des Herkules für vier Millionen Euro saniert worden. Dies war notwendig, weil durch schadhafte Fugen und Steine viel Wasser verloren ging.

Wasserspiele in Kassel: So war die Saison 2019

„Sehr zufrieden“ äußerte sich die MHK laut der Sprecherin mit dem Publikumszuspruch bei den Wasserspielen in diesem Jahr: „Das Besucherinteresse ist weiterhin groß, insbesondere an den Feiertagen und während der hessischen Ferien.“ 

Mittwochs hätten vor allem Reisebusgruppen den Bergpark angesteuert und für durchschnittlich 2000 Besucher gesorgt. An Sonn- und Feiertagen kämen überwiegend Individualbesucher, hier liege der Mittelwert bei 4000 Wasserspiel-Fans. An einzelnen Terminen sei es aber noch wesentlich voller im Bergpark gewesen.

So war es etwa zum Auftakt der beleuchteten Wasserspiele, die an vier nächtlichen Terminen stattfinden und die von Kassel Marketing organisiert werden. Zum Saisonstart dieser Sonderveranstaltungsreihe hatte es im Juni erstmals eine spektakuläre Lasershow im Bergpark gegeben. 

„Die Resonanz war phänomenal“, sagte Lars Reichert von Kassel Marketing: Etwa 12.000 Besucher seien gekommen. Man prüfe derzeit wohlwollend, ob das Lichtspektakel im nächsten Jahr wiederholt werden kann.

Herkules-Plattform im Bergpark ist noch geöffnet

Noch bis Ende Oktober ist die Plattform auf dem Herkulesmonument für Besucher geöffnet, bevor auch dort die Wintersaison beginnt. Wer dort hinauf will, benötigt Eintrittskarten, die es an einem Automaten oder im nahen Besucherzentrum gibt. 

Grundsätzlich hängt der Zugang zur Plattform vom Wetter ab: Wenn es stürmt oder aus anderen Gründen riskant ist, kann der Aussichtspunkt auch schon vorher oder an einzelnen Tagen geschlossen sein.

Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark

Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA
Auftakt der Wasserspiel-Saison 2019 im Kasseler Bergpark
 © Schachtschneider/HNA

Den Beginn der Wintersaison am 1. November hat die MHK seit diesem Jahr für viele ihrer Einrichtungen vereinheitlicht. Das hat unter anderem zur Folge, dass Besucher die farbenfrohe Herbstnatur auf der Insel Siebenbergen am Rand der Karlsaue noch ein paar Wochen länger genießen können als bisher. In den Vorjahren hatte dort parallel mit den Wasserspielen ebenfalls schon am Einheitsfeiertag der Betrieb geendet.

Hintergrund: Wasserspiele sind weltweit einzigartig

Die barocken Wasserspiele im Kasseler Bergpark Wilhelmshöhe sind ein weltweit einzigartiges Schauspiel und waren ausschlaggebend dafür, dass der Bergpark 2013 als Welterbestätte der Unesco anerkannt wurde. Seit rund 300 Jahren funktionieren die Wasserkünste allein durch Ausnutzung physikalischer Gesetze und ohne Pumpen-Einsatz. Bei jeder Vorstellung durchlaufen rund 750 Kubikmeter Wasser die Kaskaden, Wasserfälle und Kanäle bis hinunter zum Fontänenteich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.