Wau-Mau-Insel: Pierre, Sofie und Bajos suchen ein neues Zuhause

+
Bajos

Kassel. Mit seinen kleinen, flinken Beinen saust Dackel Pierre über das Gelände. Der Rüde ist ein agiler Hund, der gern viel Zeit mit aktiven Menschen verbringt. So wie er suchen noch zwei weitere Hunde aus dem Tierheim Wau-Mau-Insel ein neues Zuhause.

Dackel Pierre hat ein schwarz-weißes Fell und ist 2010 geboren. Er sucht einen Platz bei Hundeliebhabern, die viel mit ihm unternehmen. Über die Gesellschaft von einer Hündin würde sich Dackel Pierre sehr freuen, mit Rüden kommt er nicht so gut zurecht. Am wohlsten würde er sich fühlen, wenn er das einzige Tier in seinem zukünftigen neuen Zuhause wäre.

Sofie

Die Schäferhündin Sofie ist eine ruhige und verschmuste Hündin, die sehr gerne spazieren geht. Ihre neuen Besitzer sollten sportlich sein, da sie sehr unternehmungslustig ist. Sofie hat leichte Probleme mit der Hüfte, muss jedoch keine Medikamente nehmen. Die Hündin, die 2009 geboren wurde, ist sehr gern mit Menschen zusammen und möchte am liebsten in ein ebenerdiges Zuhause einziehen.

Bajos

Bajos ist ein freundlicher Rüde. Wenn er seine Zähne zeigt, sieht es aus, als ob er lächelt. Derzeit trägt er noch einiges an Gewicht mit sich herum. Er bewegt sich jedoch sehr gern. Bajos versteht sich gute mit anderen Artgenossen, auch mit Hündinnen. Der Mischling wurde 2006 geboren. (kie)

Kontakt: Tierheim Wau-Mau-Insel, Schenkebier Stanne 20, 34128 Kassel, Telefon: 0561/8615680

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.