Martina Wachsmuth folgt auf Ria Brandenstein-Riemer im Käthe-Richter-Haus

Wechsel im Café Käthchen

Blumen zum Abschied: Martina Wachsmuth (links) tritt in die Fußstapfen von Ria Brandenstein-Riemer. Foto: Oschmann

SÜDSTADT. Als vor 15 Jahren das Café Käthchen im Altenzentrum Käthe-Richter-Haus eröffnete, stieg Ria Brandenstein-Riemer gleich ein. Schnell wurde die heute 77-Jährige so etwas wie die gute Seele im Café, jeder kennt sie, jeder mag sie im Haus an der Eberhard-Wildermuth-Straße. Ein bisschen ist es „ihr“ Café geworden, aber ohne das Team, sagt sie, ohne die 14 ehrenamtlich Engagierten, gäbe es das „Käthchen“ nicht.

Kaffee und Kuchen, ernste und fröhliche Gespräche, nette Begegnungen, hier ist immer was los, sind sich die Besucher einig. Längst ist das Café beliebter Treffpunkt für alle Stadtteilbewohner. Dass das so bleibt, dafür steht jetzt Martina Wachsmuth (45), Mutter zweier Kinder. An sie hat Ria Brandenstein-Riemer die Leitung abgegeben. „Sie wird das gut machen“, sagt sie. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde fand der „Stabwechsel“ statt.

Was die Frauen vom „Käthchen“ verbindet: Sie engagieren sich ehrenamtlich, wollen für andere Menschen da sein. Mit der Organisation des Cafés, das am Montag, Mittwoch und Freitags von 14 bis 17 Uhr geöffnet hat, haben sie alle Hände voll zu tun: Kuchen backen, Kaffee-Überraschungen planen, kleine Feste und Veranstaltungen ausrichten, Gäste bedienen. Und ein offenes Ohr haben für sie, das ist wichtig, fügen sie hinzu. (pom)

Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, erhält Informationen dienstags und donnerstags von 9 bis 12 Uhr im Awo- Büro Aktiv, Telefonnummer 9 28 42 38.

E-Mail ba-kassel@awo-nordhessen.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.