Wechseltrick: Mann erbeutete 200 Euro

Kassel. Ein noch unbekannter etwa 50 Jahre alter Mann hat am Donnerstagnachmittag mit einem Geldwechseltrick 200 Euro erbeutet.

Nach Angaben der Polizei erschien der Mann mit lichtem grauen Haar gegen 16.30 Uhr in einem Geschäft am Holländischen Platz. Er gab vor, ein Kioskbesitzer zu sein und bat um das Wechseln seiner Zehn-Euro-Scheine in vier Hunderter.

Er legte offenbar bewusst 39 Zehn-Euro-Scheine zu vier Stapeln auf den Verkaufstresen. Während die Verkäuferin zählte, stiftete der Mann Verwirrung und nahm unbemerkt zwei 10er-Stapel wieder an sich. Auf den Hinweis der Verkäuferin zum fehlenden 10-Euro-Schein zahlte er diesen nach und ließ sich 400 Euro auszahlen. Erst beim Kassensturz zu Ladenschluss fiel der Schwindel dann auf.

Das Opfer beschrieb den Mann als etwa 50-jährig. Er sei etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und habe ein südländisches Äußeres gehabt und gebrochen Deutsch gesprochen. Zur Kleidung konnte sie lediglich das kurzärmlige, hellblau karierte Hemd beschreiben.

 Hinweise: 0561/ 9100

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.