650 Euro Strafe

Weil er Mann schubste, der AfD-Veranstaltung besuchte: Strafbefehl für linken Demonstranten

Kassel. Weil er einen 78-jährigen Arzt aus Kassel, der am 26. April dieses Jahres eine Veranstaltung der AfD im Philipp-Scheidemann-Haus besuchen wollte, geschubst hat, muss ein 27-jähriger Mann 650 Euro Strafe zahlen.

Einen Strafbefehl wegen Körperverletzung (65 Tagessätze á zehn Euro) hat der 27-jährige Mann mittlerweile akzeptiert.

Die Verurteilung ist damit rechtskräftig, so Oberstaatsanwalt Dr. Götz Wied, Sprecher der Staatsanwaltschaft, auf Anfrage. Wied bestätigt auch, dass der Angreifer durch Videoaufnahmen der Polizei ermittelt werden konnte.

Der Arzt im Ruhestand hatte nach dem Angriff im April gegenüber der HNA geschildert, dass er von einem Mitglied der Antifa geschubst worden und daraufhin drei Treppenstufen heruntergefallen sei, als er auf dem Weg ins Scheidemann-Haus war.

Der Vorplatz sei damals mit einem Gitter abgesperrt gewesen, an dem zwischen 50 und 100 Gegendemonstranten gestanden hätten. „Die haben uns als Nazis und Faschisten-Pack beschimpft“, sagte der Mann, der selbst kein Mitglied der AfD gewesen ist. Er sei diagonal über den Platz gelaufen, um zu dem Zugang zu gelangen. Plötzlich habe er einen Stoß von hinten bekommen, berichtete der 78-Jährige. Er sei die Stufen herabgestürzt und auf seine Schulter gefallen. Der Mann, der ihn geschubst habe, habe ihn nur angegrinst. „Als ich aufgestanden bin, ist er weggegangen.“

Nachdem der 78-Jährige Anzeige wegen Körperverletzung erstattet hatte, sichtete die Polizei das Videomaterial, das bei der Demonstration aufgenommen worden war. Dort war auch die Tat gefilmt worden.

Er sei sehr erfreut über die gute Arbeit der Polizei, die diesen Vorgang so detailliert aufgenommen habe, sagt Manfred Mattis, Sprecher des AfD-Kreisverbandes Kassel-Stadt. Mattis hat den 78-jährigen Arzt auch als Anwalt vertreten.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.