Wegen Störung

Kassel-Live: Die Meldungen des Montagvormittages hier

Kassel. Weil Kassel Live am Montagvormittag gestört war, haben wir alle aktuellen Nachrichten aus Kassel und Umgebung hier, in diesem Artikel, veröffentlicht. Seit 12.30 Uhr funktioniert Kassel Live nun wieder.

Hier geht es zu Kassel Live.

+++

12.19 Uhr: Jetzt geht´s looohoooos

+++

12.11 Uhr: Für die Sicherheit

Auch am Weinberg sind Arbeiter des Umwelt- und Gartenamts derzeit im Einsatz. Zu Verkehrssicherungsmaßnahmen wird Totholz von diversen Bäumen abgeschnitten, damit die Äste nicht einfach so herunterfallen.

+++

11.53 Uhr: Blitzer in Helsa

Geblitzt wird derzeit auf der B7 in Helsa Richtung Ober-Kaufungen. Der Blitzer soll hinter dem zweiten festen Blitzer auf der rechten Seite in einer 60er-Zone stehen.

+++

11.50 Uhr: Stockender Verkehr nach Unfall auf A44

Nach dem Unfall auf der A44 zwischen dem Kreuz Kassel-West und dem Dreieck Kassel-Süd in Fahrtrichtung A7 stockt der Verkehr derzeit auf etwa zwei Kilometern.

+++

11.46 Uhr: 89ers sind Hessenliga-Meister!

+++

11.41 Uhr: Voller Einsatz für ein buntes Kassel

Martina und Hans vom Umwelt- und Gartenamt gestalten auf einem Beet vor dem Hessischen Landesmuseum das Wappen Kassels mit kleinen Pflanzen. "Dafür brauchen wir ziemlich genau einen Tag", sagt Hans.

+++

11.23 Uhr: Mahnmal die Rampe versetzt

Der Waggon des Mahnmals „Die Rampe“ ist heute Vormittag an der Uni Kassel an seinen endgültigen Ort versetzt worden. In den kommenden Tagen werden die dazu gehörenden Figuren montiert. Das Werk der Künstlerin E.R. Nele, das an Verbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus erinnern soll, steht nun im neuen Herzen des Campus Holländischer Platz vor dem Lernzentrum LEO an der Moritzstraße. 2011 war die „Rampe“ wegen der Erweiterung der Universität vorübergehend um rund 50 Meter versetzt worden. Inzwischen sind die Bauarbeiten auf diesem Teil des Campus weitgehend abgeschlossen, so dass das Mahnmal jetzt an den geplanten Standort vor dem neuen Lernzentrum versetzt wurde.

+++

11.16 Uhr: Seidenes Strümpfchen gesperrt

Noch bis zum 21. April bleibt das "Seidene Strümpfchen" aufgrund einer Gebäudesanierung für den Autoverkehr gesperrt. Fußgänger kommen nach wie vor durch, auch die Anwohnerparkplätze bleiben für Autofahrer erreichbar.

+++

11.12 Uhr: Unfall auf der A44 - Teil 2

Der Unfall geschah nach ersten Informationen auf der A44 zwischen dem Kreuz Kassel-West und dem Dreieck Kassel-Süd in Fahrtrichtung A7 in der einspurigen Baustelle. Drei Fahrzeuge sollen beteiligt sein, eine Person soll leicht verletzt worden sein. 

+++

11.08 Uhr: Achtung, Blitzer

Geblitzt wird derzeit

- auf der Korbacher Straße stadteinwärts, kurz nach der abknickenden Vorfahrt, in der 30er-Zone

- auf dem Helleböhnweg in der 30er-Zone.

via Blitzer in Kassel und Umgebung

+++

11.05 Uhr: Unfall auf der A44 - Teil 1

Auf der A44 zwischen dem Kreuz Kassel-West und dem Dreieck Kassel-Süd soll es einen Unfall gegeben haben. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden.

+++

10.53 Uhr: SPD-Unterbezirksparteitag in Fuldabrück: Gremmels als Unterbezirkschef bestätigt

Die Martin-Schulz-Euphorie scheint auch die SPD im Kasseler Umland angesteckt zu haben: Beim Unterbezirksparteitag in Fuldabrück-Bergshausen war kein Platz mehr frei. „Die SPD rockt, und wir haben Lust auf Wahlkampf“, sagte Unterbezirkschef und SPD-Bundestagskandidat Timon Gremmels. Er erhielt 96,2 Prozent Zustimmung. Nur fünf Delegierte stimmten gegen ihn. Seine Stellvertreter erzielten ebenfalls gute Ergebnisse. Brigitte Hofmeyer kam auf 86 Prozent, Burkhard Finke auf 89, 4 Prozent. Schatzmeister Hark Hellmich kam gar auf 100 Prozent. Die übrigen Vorstandsmitglieder erzielten jeweils weit über 90 Prozent Zustimmung. Mehr dazu lesen Sie hier.

+++

10.46 Uhr: Aktuell in der Caricatura

+++

10.32 Uhr: Husky Phil Hungerecker im Interview: "Nicht gedacht, dass ich so viel spiele"

Er ist die Huskies-Entdeckung dieser Saison: Phil Hungerecker. Im HNA-Interview spricht der 22-Jährige über seine bisherige Saison und die Playoffs gegen Weißwasser. Vor Saisonbeginn kam der Angreifer vom Oberligisten Hannover Scorpions und gehört nun zu den Top-Torjägern. Bei der Frage danach, wo er in der kommenden Saison spielt, hält er sich an die Taktik des Vereins und lässt die Antwort offen.

+++

10.26 Uhr: Alle Schlösser weg

Noch vor einer Woche hingen Liebesschlösser an einem Gitter an der Drahtbrücke. Weil das Gitter zu kippen drohte, musste die Stadt es entfernen lassen. Anfang April soll ein neues Gitter aufgestellt werden. Wo ihr eure alten Liebesschlösser abholen könnt, lest ihr hier in einem Artikel.

+++

10.20 Uhr: Nächtlicher Einsatz in Vellmar: Kran hievte Teile für neue Brücke über B7

Das war Maßarbeit: In der Nacht zum Sonntag hievte ein 600 Tonnen schwerer Kran die fünf Stahlverbundfertigteile für die neue Brücke auf ihre Widerlager. Die Teile wurden in Fahrtrichtung Espenau über die Eisenbahnlinie auf der B7/B83 geschwenkt. Das ganze Manöver dauerte bis in die frühen Morgenstunden an. Seit Sonntagnachmittag rollt der Verkehr wieder. Ab Juli soll die Bundesstraße wieder auf allen vier Fahrbahnen genutzt werden können. Mehr dazu lesen Sie hier.

+++

10.15 Uhr: Märchenviertel

Im Kasseler Märchenviertel erweckt alles den Eindruck, als sei man dem Trubel der Stadt entflohen und in einem kleinen Dorf gelandet. Verwunschene Gassen, ein kleiner Bach und einiges mehr sind zu entdecken. Auch Dorothea Viehmann, die Märchenerzählerin, hat hier gelebt. Irgendwie passend. Wenn ihr mehr über das Märchenviertel, Dorothea Viehmann und die Brüder Grimm erfahren wollt, schaut doch mal im Regiowiki vorbei.

+++

10.09 Uhr: Autos zerkratzt: 10.000 Euro Schaden

In der Nacht zu Samstag beschädigten Unbekannte in Fuldatal-Ihringshausen an der Weserstraße mindestens vier am Straßenrand geparkte Autos. Alle vier waren am Freitagabend dort abgestellt worden - und zwar verteilt auf die Bereiche vor den Häusern Nummer 5, 11 und 13. Die Fahrzeuge wurden stark verkratzt. Dabei entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro. Die Kasseler Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können: Tel. 0561/910-0.

+++

9.56 Uhr: Wahnsinns-Leserbild

Dieses wahnsinnig schöne Foto hat uns gerade Leser Alexander Peter geschickt. Er schreibt dazu: "Heute Morgen um 6.30 Uhr konnten meine Frau und ich ein beeindruckendes Schauspiel von unserem Balkon aus beobachten. Der Mond ging direkt hinter dem Herkules unter. Dies kommt nur zweimal im Jahr vor. Zum Glück war meine Kamera nicht weit und so konnte ich einige Aufnahmen davon machen."

+++

9.52 Uhr: Ab auf's Wasser

Lust auf Kajak fahren? Zum Probetraining für Kinder lädt der Verein WVC Kassel ein. Dienstags und donnerstags ab 17 Uhr.

+++

9.40 Uhr: Auto an Messehallen aufgebrochen - Täter erbeutet 9000 Euro

Zum Abschluss der Frühjahrsausstellung in den Kasseler Messehallen brach ein bislang unbekannter Täter am Sonntagabend einen Firmenwagen auf und entwendete daraus eine Geldkassette mit rund 9000 Euro. Die Kasseler Polizei bittet um Zeugenhinweise. Die Tat soll sich zwischen 19 Uhr und 0.30 Uhr vor Halle 8 im südlichen Teil der Messehallen, direkt an der Rothenbachhalle, ereignet haben. Zeugen sollen sich bei der Polizei melden: 0561/910-0.

+++

9.17 Uhr: Oberleitung war defekt

Ein Bagger hat bei Bauarbeiten am Platz der Deutschen Einheit den Spanndraht der Oberleitung beschädigt. Die Bahnen der Linien 4 und 8 konnten deshalb diesen Bereich am Montagvormittag nicht befahren. 

Mittlerweile ist der Oberleitungsschaden aber wieder behoben, die Trams der Linien 4 und 8 können dort wieder fahren, der Bus-Ersatzverkehr wird aufgehoben. Bis sich die Fahrpläne der Linien 4 und 8 wieder im regulären Rhythmus bewegen, wird allerdings noch eine Weile vergehen, bis dahin kommt es zu Verspätungen.

+++

9.07 Uhr: Bus 24 ausgefallen

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.