77-Jähriger beging Unfallflucht vor den Augen der Polizei

Kassel. Ein 77-jähriger Autofahrer aus Kassel hat am Sonntagabend an der Tischbeinstraße den Spiegel eines geparkten Autos abgefahren. Er fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Allerdings hatte eine Polizeistreife die Unfallflucht beobachtet.

Die Streife war gegen 21 Uhr zufällig auf der Tischbeinstraße in Richtung Frankfurter Straße unterwegs, als der Unfall passierte. In Höhe der Gräfestraße rammte ein entgegenkommender VW Golf mit seinem Außenspiegel einen am Straßenrand geparkten Ford Ka. Der Unfallfahrer fuhr aber einfach weiter anstatt sich um den Schaden in Höhe von 600 Euro zu kümmern. Also nahm die Streife die Verfolgung auf.

Kurz vor der Kreuzung Schönfelder Straße stoppten die Beamten den Golffahrer. Der 77-Jährige zeigte sich erstaunt. Er sagte, er habe nichts von dem Unfall mitbekommen, berichtet Polizeisprecher Matthias Mänz. Die Beamten nahmen die Personalien des Mannes auf und übermittelten sie dem Halter des Fords zur Schadensregulierung. An dem Wagen war Schaden in Höhe von 600 Euro entstanden.

Rubriklistenbild: © animaflora - Fotolia

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.