Stadt appelliert: Mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen

Alles Wissenswerte rund um die Wehlheider Kirmes

Kassel. Das nächtliche Ruhebedürfnis der Anwohner zu respektieren - so lautet der Appell der Stadtverwaltung an alle Besucher der Wehlheider Kirmes.

Gefeiert wird die von Freitag, 14. August, bis Montag, 17. August.

Sperrzeiten

Um Belästigungen im Rahmen zu halten, wurden die Sperrzeiten für Biergärten, Imbiss- und Verkaufsstände für die Nächte auf Samstag und Sonntag auf 2 Uhr morgens und für die Nächte auf Montag und Dienstag auf 1 Uhr festgesetzt. Die Fahrgeschäfte müssen ihren Betrieb jeweils eine Stunde vorher einstellen. Das Ordnungsamt wird die Einhaltung der Sperrzeiten überwachen.

Sicherheit für Fußgänger

Im Sicherheitsinteresse der Fußgänger bleibt bis Dienstag, 18. August, der Kirchweg (von Kohlenstraße bis Nr. 22) und die Hentzestraße (zwischen Kirchweg bis Nr. 4) für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Von der Wehlheider Kirmes berichten wir an allen Tagen auf  Kassel live.

Bilder finden Sie außerdem hier auf HNA.de

Sperrungen gibt es zudem von Donnerstag, 13. August, ab 9 Uhr bis Dienstag, 18. August, um 19 Uhr teilweise auch auf der Kohlenstraße und der Tischbeinstraße, da der Georg-Stock-Platz für die Kirmes noch nicht wieder zur Verfügung steht und dort einige Fahrgeschäfte aufgebaut werden. Für die Kohlenstraße gilt dies zwischen Schönfelder Straße und Friedenstraße. Gleiches betrifft die Zufahrt von der Schönfelder Straße in die Tischbeinstraße (die Umleitung des Fahrzeugverkehrs der Kohlenstraße erfolgt in beiden Fahrtrichtungen über Wittrockstraße/Wilhelmshöher Allee/Schönfelder Straße).

Für die Tischbeinstraße gilt dies im Abschnitt zwischen Schönfelder Straße und Kantstraße/Leibnizstraße (die Umleitung erfolgt über Frankfurter Straße/Bosestraße/Ludwig-Mond-Straße).

Es wird abgeschleppt

Die Schutzpolizei sowie das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt weisen darauf hin, dass bei Verstößen gegen Halte- und Parkverbote abgeschleppt wird. Dies bezieht sich ausdrücklich auch auf den verkehrsberuhigten Bereich Hentzestraße sowie die Kantstraße, Kirchweg, Kochstraße, Sternbergstraße, Friedenstraße. Die Besucher der Kirmes werden gebeten, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen.

Umleitung für die Linien 12 und 25

Wegen der Wehlheider Kirmes werden die Linien 12 und 25 von Donnerstag, 13. August, Betriebsbeginn, bis Dienstag, 18. August, Betriebsende, umleitet. Die Linie 12 wird geteilt. Der eine Teil fährt zwischen den Haltestellen „Brückenhof, „Druseltal“ und „Kirchweg“, der zweite zwischen Rothenberg und Königsplatz. Vom Rothenberg zur Haltestelle „Königsplatz/Mauerstraße“ führt die Route über „Erzberger Straße“, den Hauptbahnhof und den Scheidemannplatz.

Die Linie 25 und ihre E-Wagen fahren ganztägig in beiden Richtungen über die Haltestellen „Kleiner Holzweg“ und „Virchowstraße“. Die Haltestelle „Kohlenstraße“ wird in beide Richtungen aufgehoben, „Sternbergstraße“ wird aus Richtung Auestadion in die Sternbergstraße verlegt.

Während des Festumzuges am Samstag, 15. August, wird ab etwa 15.30 Uhr die Kreuzung Ludwig-Mond-, Heinrich-Heine-, Schönfelder- und Sternbergstraße für den Linienverkehr gesperrt. Die Linie 25 wird über den Zwehrener Weg umgeleitet und fährt auf der Route der Linie 27 Richtung Auestadion beziehungsweise Richtung Bebelplatz. Während des Festumzuges können die Haltestellen „Hentzestraße“ und „Virchowstraße“ nicht angefahren werden, die Busse werden dann über Bahnhof Wilhelmshöhe zum Bebelplatz umgeleitet.

Lesen Sie auch:

- Wehlheider Kirmes hat neues Bürgermeister-Paar

- Stockplatz: Bombensuche erst nach der Wehlheider Kirmes

Mehr zum Thema finden Sie im Regiowiki.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.