Herkunft der Schranke geklärt

Angriff mit abgerissener Schranke: Täter dank Videoaufzeichnung überführt

+
Mit diesem Bild sucht die Polizei nach der Herkunft der Schranke. 

Die Herkunft der Schranke, mit der eine Gruppe Jugendlicher Anfang März im Kasseler Stadtteil Wehlheiden aufgegriffen worden war, hat sich geklärt.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Leonie Klement stammt sie vom Gelände eines Kreditinstituts in der Kohlenstraße. Nach dem Zeugenaufruf der Polizei war Mitarbeitern aufgefallen, dass die Schranke auf dem Grundstück fehlte. Eine dortige Überwachungskamera zeichnete den Ablauf der Tat auf. 

Durch die Auswertung der Aufzeichnungen gelang es, die Jugendlichen, die Anfang März mit der Schranke unter dem Arm angehalten worden waren, zu identifizieren. Bei den Tätern, die alle zwischen 17 und 18 Jahre alt sind, handelt es sich zum Teil um bereits polizeibekannte junge Männer. Aus diesem Grund hat das für besonders auffällige Täter unter 21 Jahren zuständige Kommissariat K35 bei der Kasseler Kripo die Ermittlungen übernommen. 

Da vor etwa zwei Wochen nur drei Tatverdächtige angetroffen wurden - drei weitere waren geflüchtet - und auf den Kamerabildern insgesamt sieben Personen zu sehen sind, dauern die Ermittlungen zu den noch nicht identifizierten Personen laut Polizei an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.