Angebliche Paysafe-Zahlung

Betrüger erleichtert Tankstelle um über 1300 Euro

Wehlheiden. Immer wieder versuchen Betrüger mit Anrufen in Geschäften, Tankstellen und anderen Verkaufsstellen, die Paysafe-Codes anbieten, an die Zahlen-Kombinationen zu gelangen.

Mit dem anonymen Zahlungsmittel kann man dann Internetgeschäfte begleichen. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner gelang es einem angeblichen Mitarbeiter eines Mobilfunkanbieters, am Sonntagmorgen in einer Tankstelle an der Gräfestraße mit dieser Masche 1350 Euro zu erbeuten.

Um 10 Uhr habe der Mann in der Tankstelle angerufen und die Kassiererin völlig überrumpelt. Seriös und professionell habe der Mann am Telefon gewirkt, als er vorgab, die Guthabenkarten sperren zu müssen. Um seiner Bitte Nachdruck zu verleihen, log er der Angestellte vor, dass das Vorgehen bereits mit dem Chef besprochen sei. Daraufhin übermittelte die Frau entsprechende Codes an den Anrufer.

Hintergrund

Paysafe ist ein anonymes Zahlungsmittel, das bargeldlosen Zahlungsverkehr im Internet ermöglicht. Tankstellen oder Kioske verkaufen gegen Bargeld oder EC-Karten-Zahlung ausgedruckte Zahlen-Codes, die dann im Internet angegeben werden, um kostenpflichtige Dienstleistungen zu nutzen oder online einzukaufen.

Warnung

Die Polizei warnt davor, Paysafe- oder sonstige Prepaid-Kartencodes am Telefon an Unbekannte weiterzugeben. Überprüfungen von autorisierten Personen erfolgten nicht am Telefon. Sollten solche dubiosen Anrufe eingehen, gilt: Anrufnummer und Name Anrufers notieren und umgehend die Polizei informieren.

Hinweise auf den Täter unter Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.