Couragierter Zeuge schritt ein

Festnahme nach Gewalttat in Wehlheiden: Mann schlug und trat auf Opfer ein

Wehlheiden. Einem couragierten Zeugen ist es zu verdanken, dass die Polizei nach einer brutalen Gewalttat in Wehlheiden in der Nacht zu Samstag einen 28-jährigen Verdächtigen festnehmen konnte.

Gegen den Wohnsitzlosen, der einen 43-Jährigen aus Kassel niedergeschlagen und auf ihn eingetreten haben soll, wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. 

Der 27-jährige Zeuge aus Kassel hatte um kurz nach Mitternacht beobachtet, wie auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarkts an der Wittrockstraße ein junger Mann einen anderen Mann zu Boden schlug und mehrfach gegen dessen Kopf trat. Der 27-Jährige alarmierte sofort die Polizei und stellte sich dem flüchtenden Täter in den Weg. Der Schläger riss sich zwar los und rannte in Richtung Bebelplatz davon, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Dort nahm wenig später aber eine Streife den Verdächtigen fest.

Hintergründe unklar

Der 28-Jährige ist für die Polizei bereits ein alter Bekannter. Er ist schon mehrfach wegen Gewaltdelikten auffällig geworden. Warum es zu dem Übergriff in der Nacht zu Samstag kam, ist noch unklar. Der Tatverdächtige schweigt bisher, und das 43-jährige Opfer konnte am Wochenende noch nicht vernommen werden. Der Mann erlitt bei der Attacke Gesichtsverletzungen und war in Krankenhaus gebracht worden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.