Leipziger Straße weiterhin dicht

Freie Fahrt in Wehlheiden: Winterpause für die Baustellen bis Ende Februar

+
Die Durchfahrt ist wieder frei: Gestern wurden die letzten Hindernisse an der Schönfelder Straße in Wehlheiden beseitigt. Die Verbindung zwischen dem Auestadion und der Wilhelmshöher Allee ist über die Wintermonate wieder befahrbar. 

Seit Monaten sorgen die Großbaustellen in Wehlheiden für Verkehrsbehinderungen. Über die Wintermonate gibt es Entlastung.

Man kann wieder ohne Probleme vom Auestadion bis zur Wilhelmshöher Allee durchfahren.

Rechtzeitig vor den Feiertagen gibt es gute Nachrichten aus Wehlheiden. Die Großbaustelle auf der Ludwig-Mond-Straße und der Schönfelder Straße geht in eine Winterpause bis Ende Februar. Die Arbeiten sind schon so weit fortgeschritten, dass die Verbindung zwischen dem Auestadion und der Wilhelmshöher Allee wieder in beiden Fahrtrichtungen genutzt werden kann. Die Umleitungsschilder wurden gestern im Verlauf des Tages entfernt. Lediglich die Heinrich-Heine-Straße bleibt gesperrt.

Die Absperrungen können weg: Patrik Fanta entfernte gestern die Schilder, die an der Paul-Nagel-Straße standen.

„Das war eine Punktlandung“, sagt Lars Tepel von der städtischen Straßenverkehrsbehörde, der die Arbeiten koordiniert. Der bislang milde Winter habe dazu beigetragen, dass die Arbeiten zügig vorangingen.

Für viele Anwohner im Auefeld und in Wehlheiden bedeutet das vorläufige Ende der Straßensperrung eine große Erleichterung. In den nächsten Wochen und Monaten bleiben sie vom Schleichverkehr verschont.

Auch auf der Frankfurter Straße Richtung Weinberg und Innenstadt dürfte sich die Situation deutlich entspannen. Dort verlief die ausgeschilderte Umleitung zur Tischbeinstraße. Vor der Kreuzung am Weinberg kam es immer wieder zu längeren Wartezeiten.

Nur Leipziger Straße dicht

Über die Wintermonate gibt es im Kasseler Stadtgebiet nur noch eine größere Baustelle: Ab dem Platz der Deutschen Einheit (Kreisel) bleibt die Leipziger Straße stadtauswärts gesperrt. Hier geht der Kanalbau weiter, der sich in den vergangenen Monaten durch ausgesprochen schwierige Bodenverhältnisse verzögert hat. Die Bauarbeiter waren auf mehr Grundwasser und Schwemmsand gestoßen, als dies zu erwarten war. Die Arbeiten zwischen der Unterneustadt und Bettenhausen sollen bis Mai abgeschlossen sein.

Diese Zeitvorgabe gibt es auch für die Schönfelder Straße in Wehlheiden. Je nach Witterung werden hier die Bagger Ende Februar/Anfang März wieder anrollen. Dann wird die Schönfelder Straße allerdings erst ab der Kreuzung zur Sternbergstraße erneut gesperrt. Bis zur Wilhelmshöher Allee müssen noch Leitungen für Wasser, Gas und Strom verlegt werden.

Ganz zum Schluss ist die neue Ampelanlage an der Kreuzung Sternbergstraße/Heinrich-Heine Straße an der Reihe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.