Handball-Bezirksoberliga

Jetzt kommt der Zweite: Wesertal empfängt Wehlheiden

Das Spiel gegen Wehlheiden wird sicher durch die starken Rückraumreihen bestimmt: Jannis Wellhausen gehört auf Wesertaler Seite dazu. Foto:  Sommerlade

Hofgeismar. Mit der HSG Twistetal bei Hofgeismar/Grebenstein II und der TG Wehlheiden bei Wesertal gastieren zwei Spitzenteams der Handball-Bezirksoberliga bei den heimischen Vertretern.

Außerdem spielen Reinhardswald bei Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim und Calden/Ahnatal beim Letzten Kaufungen.

Wesertal - Wehlheiden, Samstag, (19.30 Uhr), Oedelsheim.

Nach dem Spiel beim Spitzenreiter Fuldatal/Wolfsanger trifft die HSG Wesertal mit dem Zweiten TG Wehlheiden auf einen weiteren Aufstiegsanwärter. Für die auf Rang fünf liegenden Wesertaler ist dies eine echte Herausforderung. Sie ist immerhin das Zünglein an der Waage im Rennen um den Aufstieg und will gerade in eigener Halle zeigen, dass sie auch gegen eine Spitzenmannschaft bestehen kann.

Mut machen sollte auch die 36:41-Niederlage im letzten Spiel in Fuldatal, als Wesertal erst in der Schlussphase auf die Verliererstraße geriet. Auch bei der 30:33-Niederlage im Hinspiel konnte die HSG gut mithalten.

Das Spiel gegen die TG wird ein Spiel zweier starker Rückraumreihen. Da sind auf Seiten der HSG Mirko Dworog, Jannis Wellhausen und Maximilian Simon sowie auf Seiten der TG die überragenden Marius Krug und Kevin Trogisch.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.