Einbruch im Stadtteil Wehlheiden

Junge Männer schlagen Scheibe von Kiosk in Kassel ein

+
An einem Kasseler Kiosk: Die Täter wurden offenbar von Zeugen überrascht.

Zwei junge Männer, die in der Nacht zum Donnerstag die Scheibe des Kiosks am Wehlheider Platz eingeschlagen hatten, bemerkten offenbar, dass sie dabei von einem Zeugen beobachtet worden waren. 

Sie ergriffen die Flucht. Die Polizei sucht nun zwei 15 bis 20 Jahre alte, etwa 1,70 bis 1,75 Meter große, schlanke Männer, die dunkle Kapuzenpullis trugen. Einer der Täter soll einen weißen Schal vor dem Gesicht getragen und ein dunkles Mountainbike dabei gehabt haben. Beide flüchteten vom Tatort in den Kirchweg Richtung Kohlenstraße.

Der Zeuge, der selbst kein Handy dabei hatte, musste zunächst einen anderen Passanten bitten, mit seinem Mobiltelefon die Polizei alarmieren zu dürfen. Als der Notruf mit etwas zeitlicher Verzögerung gegen 4 Uhr bei der Polizei einging, leiteten die Beamten sofort eine Fahndung nach den Tätern ein, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit. Von den beiden Einbrechern fehlte allerdings bereits jede Spur.

Wie die Tatortaufnahme durch eine Streife des Polizeireviers Mitte ergab, hatten die beiden Unbekannten ein etwa 60 Zentimeter großes Loch in die Schaufensterscheibe des Kiosks geschlagen und wollten sich offenbar an den hinter der Scheibe ausgelegten Artikeln für E-Zigaretten bedienen. Da sie aber scheinbar den Zeugen bemerkten, ergriffen sie die Flucht. Die Einbrecher richteten einen Schaden von rund 1000 Euro an. 

Hinweise: Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.