Drogenfund

Einbrecher in Kassel stehlen Marihuana – Polizei nimmt auch mutmaßliches Opfer fest

Ein Streifenwagen der Polizei im Einsatz (Symbolbild)
+
Die Polizei in Kassel hatte es mit einem folgenschweren Einbruch zu tun. (Symbolbild)

Die Polizei wird in Kassel-Wehlheiden zu einem Einbruch gerufen. Der Einsatz endet mit einer Hausdurchsuchung und einem Drogenfund – beim mutmaßlichen Opfer.

Wehlheiden – Dumm gelaufen: Nicht nur zwei mutmaßliche Einbrecher, sondern auch das 25-jährige Opfer müssen sich jetzt strafrechtlich verantworten.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz rief ein 25-Jähriger aus Wehlheiden in der Nacht zum Montag gegen Mitternacht über den Notruf 110 die Polizei, weil gerade jemand in seine Wohnung einbrechen würde. Die sofort zum Ort des Geschehens eilenden Streife hätten im Treppenhaus noch zwei 28 und 35 Jahre alte Männer aus Kassel festnehmen können, die offenbar tatsächlich die Tür eingetreten hatten und in die Wohnung des Anrufers eingebrochen waren, so der Polizeisprecher.

Einbruch in Kassel: Mann meldet Einbruch – Diebe hatten es auf sein Marihuana abgesehen

Was der 25-Jährige bei seinem Notruf allerdings der Polizei verschwiegen hatte, war die illegale Beute, auf die es die Einbrecher offensichtlich abgesehen hatten. Bei dem 35-jährigen Festgenommenen fanden Beamte das mutmaßliche Diebesgut, einen Jutebeutel mit rund 250 Gramm Marihuana.

In der Wohnung des 25-Jährigen in Wehlheiden selbst förderte eine Durchsuchung schließlich über 600 Gramm weiteres Cannabis zutage, was letztlich auch zu seiner Festnahme führte. Gegen alle drei Männer wird nun ermittelt.

Für den 28-Jährigen endete die Nacht sogar in einer Justizvollzugsanstalt. Bei der Überprüfung seiner Personalien war festgestellt worden, dass gegen ihn ein Haftbefehl wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Unfallflucht vorlag. (use)

Bei zwei Wohnungsdurchsuchungen in Kassel entdeckte die Polizei im Juni kiloweise Drogen und mehrere Chemikalien. Gegen die Bewohner wird nun ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.