Einsatz in Diakonie-Wohnstätte in Wehlheiden

Kleidung hat gebrannt: Frau wurde bei Feuer in Wohnheim in Kassel verletzt

+
Die Feuerwehr war am Freitagabend in Kassel im Einsatz wegen eines Wohnungsbrands. Hierbei handelt es sich um ein Symbolbild. 

Eine Bewohnerin der Diakonie-Wohnstätte in Wehlheiden ist am Freitagabend bei einem Brand verletzt worden. Ihre Kleidung hatte Feuer gefangen.

Weil ein Rauchmelder Alarm schlug, konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Die Kasseler Feuerwehr wurde um 18.21 Uhr in die Wohnstätte an der Kohlenstraße 17 gerufen. Zusätzlich waren nach Angaben der Berufsfeuerwehr noch die Freiwillige Feuerwehr Oberzwehren, zwei Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort.

In einem Zimmer hatte die Kleidung einer Bewohnerin gebrannt. Wie es dazu kam, ist bislang unklar. Weil die Pfleger aber durch den Rauchmelder im Zimmer schnell auf das Feuer aufmerksam wurden, konnten sie die Kleidung löschen und damit verhindern, dass sich der Brand ausgebreitet hat. Die Feuerwehr musste den Wohnbereich lediglich kontrollieren und lüften.

Die Bewohnerin wurde mit Verletzungen an Kopf und Hals in eine Kasseler Klinik gebracht. Die Polizei übernimmt die Ermittlungen, wie es zu dem Brand kommen konnte.

Hier hat es in einem Wohnheim gebrannt: 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.