Auf der Kohlenstraße entstehen Radfahrstreifen – Umbau behindert Verkehr

Bald mehr Sicherheit für Radfahrer auf der Kohlenstraße

Bis Anfang Mai laufen Bauarbeiten: Auf der Kohlenstraße wird zwischen den Straßen Am Heimbach und Bertha-von-Suttner-Straße in beide Richtungen ein Radfahrstreifen angelegt.
+
Bis Anfang Mai laufen Bauarbeiten: Auf der Kohlenstraße wird zwischen den Straßen Am Heimbach und Bertha-von-Suttner-Straße in beide Richtungen ein Radfahrstreifen angelegt.

Die Investitionen in die Kasseler Radinfrastruktur werden aktuell auf der Kohlenstraße sichtbar. Dort laufen derzeit in beide Fahrtrichtungen Bauarbeiten, um den bestehenden Radfahrstreifen zu verlängern.

Kassel - Bislang endet dieser an der dortigen Bahnbrücke bei der Bertha-von-Suttner-Straße. Er soll nun auf beiden Fahrbahnseiten über die Bahnbrücke und bis in Höhe der Einmündung Am Heimbach weitergeführt werden. Für die Bauarbeiten wird es zeitweise Einschränkungen für den Autoverkehr in diesem Bereich geben.

Bei den bereits in der vergangenen Woche gestarteten Arbeiten handele es sich zunächst um eine Vorbereitung, so ein Stadtsprecher. Derzeit würden in beide Fahrtrichtungen Bordsteine angepasst und Fahrbahnschäden repariert. Aus diesem Grund müsse abschnittsweise jeweils die rechte Fahrspur der Kohlenstraße gesperrt werden.

In einem zweiten Schritt werden dann im Abschnitt der Kohlenstraße die alten Markierungen abgefräst, beschädigte Fahrbahnoberflächen repariert und neue Markierungen aufgebracht sowie eine Mittelinsel gebaut. Sobald diese Bauarbeiten starten, seien deutlich stärkere Verkehrsbehinderungen zu erwarten, so der Rathaus-Sprecher. Die Stadt wolle im Vorfeld dann noch mal gesondert informieren.

Hier endet bislang der Radfahrstreifen: Kurz vor der Bahnbrücke ist derzeit Schluss.

Die beidseitigen Radfahrstreifen werden von der Fahrbahn in einer Breite von jeweils 1,85 Meter abmarkiert, sodass die Fahrbahnen entsprechend schmaler werden. Auf der Brücke wird es dann beispielsweise nicht mehr möglich sein, dass zwei Lastwagen nebeneinander fahren. Für zwei Autos reicht die Breite aber aus. Die Straßeneinmündungsbereiche werden mit roter Farbe hervorgehoben. Spätestens Anfang Mai sollen sämtliche Arbeiten abgeschlossen sein.

Mit der Baumaßnahme will die Stadt weiter daran arbeiten, die Lücken im Radnetz zu schließen. So soll es künftig für Radfahrer möglich sein, von der Druseltalstraße – wo bereits 2020 Radstreifen markiert wurden – über die Kohlenstraße bis zur Einmündung Wittrockstraße einen Radfahrstreifen zu nutzen. Ab der Wittrockstraße sind bereits Schutzstreifen auf der Kohlenstraße markiert, die bis ans Wehlheider Kreuz führen. (Bastian Ludwig)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.