Gilt als eine der schlechtesten Straßen Kassels

Schlaglochpiste Heinrich-Heine-Straße soll ab 2019 ordentliche Fahrbahn bekommen

+
Schlaglochpiste: Die Heinrich-Heine-Straße in Wehlheiden und der Südstadt soll ab 2019 für etwa 3,25 Millionen Euro komplett erneuert werden. 

Wehlheiden/Südstadt. Die Heinrich-Heine-Straße in Kassel soll ab 2019 erneuert werden. Das wird bis 2020 dauern und etwa 3,25 Millionen Euro kosten.

Die Heinrich-Heine-Straße zwischen Frankfurter und Schönfelder Straße ist eine Schlaglochpiste und gilt als eine der schlechtesten Straßen in der Stadt. Viele Anwohner wird es freuen, dass die Holperstrecke endlich in Ordnung gebracht wird. Das alte Pflaster soll verschwinden und durch eine komplette Asphaltfahrbahn ersetzt werden.

Andere Anlieger werden die Straßensanierung mit Skepsis sehen, weil die Rüttelpiste seit vielen Jahren für eine Verkehrsberuhigung sorgt. „Keiner fährt da freiwillig von der Frankfurter Straße bis zur Ludwig-Mond-Straße durch“, sagt Markus Funke, Leiter der Straßenplanung im städtischen Straßenverkehrs- und Tiefbauamt.

Funke hatte am Dienstag gemeinsam mit seinen Mitarbeitern Anwohner der Heine-Straße und Mitglieder der Ortsbeiräte Wehlheiden und Südstadt in den Bürgersaal im Rathaus eingeladen, um Vorschläge und Ideen für die Gestaltung der Straße zu sammeln. Gleich zu Beginn machte der Planer den 70 Teilnehmern des Treffens klar: „Wir werden heute nicht den Ausbau infrage stellen.“ Der sei notwendig und lange genug verschoben worden.

Die Planer machten auf die Defizite der heutigen Straße aufmerksam. Es gebe eine zu breite Fahrbahn und damit keine Geschwindigkeitsdämpfung, die Straßeneinmündungen seien überdimensioniert. Das alte Pflaster sehe zwar nett aus, sorge aber für gehörig Lärm, wenn Autos drüberfahren. Die Gehwege seien an vielen Stellen zu schmal, zudem gebe es Stolperfallen durch Aufwölbungen. Überwege für Fußgänger fehlten. Und durch Entwässerungsprobleme bildeten sich auf der Straße bei Regen große Pfützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.