Wichtige Verkehrsader auch für Auswärtige

Schönfelder Straße in Kassel wird fünf Tage komplett gesperrt

+
Vorbereitungen für den Abschluss: Ab kommenden Mittwoch bekommt die Schönfelder Straße einen neuen Belag. Dafür wird sie fünf Tage lang voll gesperrt.

Kassel. Zum Abschluss der Bauarbeiten im Kasseler Stadtteil Wehlheiden wird die Schönfelder Straße asphaltiert. Ab Mittwoch kommender Woche ist die Straße gesperrt.

Der Endspurt auf der Großbaustelle in Wehlheiden wird noch einmal heftig. Ab Mittwoch, 17. Mai, geht auf der Schönfelder Straße für den Autoverkehr fünf Tage gar nichts mehr. Weil die Straße einen neuen Belag bekommt, ist sie bis zum Wochenende komplett gesperrt. Das gilt mit einer Ausnahme für den gesamten Abschnitt von der Wilhelmshöher Allee bis zur Ludwig-Mond-Straße. Lediglich der Kreuzungsbereich Kohlenstraße/Tischbeinstraße bleibt für den Durchgangsverkehr frei.

Die gute Nachricht: Ab Montag, 22. Mai, soll der Verkehr nach gut einem Jahr Bauzeit erstmals wieder ungehindert durch Wehlheiden fließen. Das ist zwei Wochen früher als geplant und sorgt für Erleichterung bei den Verantwortlichen. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass rechtzeitig vor dem Start der documenta in Kassel am 10. Juni alle größeren Baustellen in der Stadt abgeschlossen werden.

Bis es soweit ist, müssen Anwohner und Gewerbetreibende an der Schönfelder Straße allerdings noch einmal mit erheblichen Behinderungen leben. Durch schriftliche Informationen und persönliche Gespräche seien sie darauf vorbereitet worden. Das bestreiten etliche Anwohner. Klar ist, dass es unter anderem für die beiden Tankstellen und auch für eine Autowerkstatt deutliche Einbußen geben wird.

Nach Angaben der Fachleute soll die gesamte Fahrbahn in einem Rutsch erneuert werden, um Folgeschäden vorzubeugen. Würde man beispielsweise nur jeweils eine Spur bearbeiten, gebe es zwangsläufig Nähte. „Da dringt dann leichter Feuchtigkeit ein, die im Winter gefriert und für Schäden sorgt“, sagt Lars Tepel vom städtischen Straßenverkehrsamt.

Seit März 2016 ist der gesamte Abschnitt zwischen der Ludwig-Mond-Straße und der Wilhelmshöher Allee erneuert worden. Dazu gehören Versorgungsleitungen, Ampeln, Haltestellen und Kanäle.

Zur kompletten Ansicht bitte das Bild vergrößern.

Die Verkehrsführung im Überblick

Die Ampeln

Am Wehlheider Kreuz wurde die Ampelanlage erneuert. Im Bereich Sternbergstraße/Heinrich-Heine Straße wird nach dem Umbau erstmals eine Ampel den Verkehr regeln. Das war unter anderem eine Forderung des Ortsbeirats, um die unübersichtliche Kreuzung zu entschärfen. Die galt auch bei der Polizei als Unfallschwerpunkt. Beide Ampel können nach Angaben der Stadt verkehrsabhängig gesteuert werden. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten wird auch die Ampel an der Kreuzung Frankfurter Straße/Tischbeinstraße (Weinberg) umgestellt. Vorsicht: Hier muss man als Linksabbieger dann wieder auf den Gegenverkehr achten.

Der Schleichverkehr

Während der Bauarbeiten waren unter anderem die Helmuth-von-Gerlach-Straße im Auefeld als auch die Menzelstraße in der Südstadt vom Schleichverkehr belastet. Für die Anwohner dort sollte die Situation ab dem 22. Mai deutlich besser werden. Das gilt auch für den Zwehrener Weg und die Sternbergstraße.

Die Leitungen

Viele Arbeiten erfolgten unterirdisch. Mit neuen Hausanschlüssen, neuen Versorgungsleitungen und Kanälen sollten die Anwohner an der Schönfelder Straße und der Ludwig-Mond-Straße für die nächsten Jahre erst einmal Ruhe haben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.