Bauarbeiten in Wehlheiden

Bauarbeiten: Sternbergstraße in Kassel wieder dicht

+
Die Bauarbeiten an der Sternbergstraße werden fortgesetzt.

Nach einigen Wochen Winterpause gehen die arbeiten an der Sternbergstraße jetzt weiter. Die Durchfahrt ist wieder gesperrt.

Die Winterpause ist vorbei. Zumindest an der Dauerbaustelle Sternbergstraße in Wehlheiden haben die Baufirmen bereits auf Frühling umgeschaltet. Seit gestern gehen die seit Ende Dezember ruhenden Arbeiten weiter. Zwischendurch war die Straße so hergerichtet worden, dass sie provisorisch wieder für den Autoverkehr nutzbar war.

Seit gestern ist die Durchfahrt in Höhe des Wehlheider Friedhofs wieder gesperrt. An diesem Zustand wird sich voraussichtlich bis zum Jahresende nichts mehr ändern. Zunächst werden Fernwärme- und Stromleitungen verlegt.

Nach Angaben der Stadt waren die Schäden im Untergrund der Straße wesentlich größer als zunächst erwartet. Die Kanalisation dort ist gut 80 Jahre alt und sollte eigentlich durch sogenannte Inliner abgedichtet werden. Dabei werden Schläuche in die vorhandenen Rohre eingeführt und dann mit dem Rohr verklebt. 

Unter anderem an der Großbaustelle Druseltalstraße/Kohlenstraße wurde dieses Verfahren angewendet. An der Sternbergstraße waren die Schäden an der Kanalisation allerdings zu gravierend. Deshalb wird es jetzt etwa ein Jahr länger als ursprünglich geplant dauern, bis alles erledigt ist. Die Straße muss an mehreren Stellen aufgebaggert werden.

Die Anwohner stellt das auf eine weitere Geduldsprobe. Durch die Arbeiten beim Umbau der Kreuzung Schönfelder Straße/Heinrich-Heine Straße war die Sternbergstraße bereits seit 2016 immer wieder gesperrt. Jetzt kann man von der Kreuzung immerhin noch bis zum Rewe-Einkaufsmarkt fahren. Die Durchfahrt Richtung Kleiner Holzweg ist gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.