Täter stellte sich

Tattoo im Nacken führte Polizei zu Tankstellenräuber

Kassel. Ein auffälliges Tattoo hat die Polizei jetzt auf die Spur eines Räubers gebracht.

Nur 17 Stunden nach dem Überfall am Dienstagabend auf eine Tankstelle in Wehlheiden stellte sich der bereits identifizierte und gesuchte 28-jährige Täter aus dem Landkreis Kassel bei der Lüneburger Polizei. Nach den bisherigen Informationen dürfte sich der Mann aufgrund des Fahndungsdrucks bei der niedersächsischen Polizei gestellt haben, teilt Polizeisprecher Torsten Werner mit.

Am Dienstagabend kurz vor vor Mitternacht hatte der Mann den Verkaufsraum der Tankstelle an der Schönfelder Straße betreten und den Mitarbeiter hinter dem Tresen mit einem Messer bedroht. Der Räuber verlangte Geld und Zigaretten. Anschließend flüchtete er mit der Beute in einem Fahrzeug, das vor der Tankstelle abgestellt worden war.

Die Ermittlungen an der Anschrift des abgelesenen Kennzeichens verliefen noch in der Nacht zunächst ohne Erfolg. Intensive Ermittlungen der Kripo hätten schließlich zur Identifizierung des Täters geführt. Die Erkenntnisse über das Kennzeichen, die Aufzeichnungen der Überwachungskamera der Tankstelle und aus den sozialen Netzwerken führten schließlich auf die Spur des 28-Jährigen. Ein auffälliges Tattoo im Nackenbereich war sowohl über die Videoanlage der Tankstelle als auch über das private Profil des 28-Jährigen bei einem Online-Dienst zum Teilen von Fotos und Videos zu erkennen und wurde dem Räuber zum Verhängnis.

Dass die Polizei an seinem Wohnort aufgetaucht ist, dürfte den Flüchtenden veranlasst haben, eine Polizeidienststelle in Niedersachsen aufzusuchen, um sich zu stellen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.