1. Startseite
  2. Kassel
  3. Wehlheiden

Wehlheider Kirmes in Kassel ohne Umzug

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Kirmesgemeinschaft der Wehlheider Kirmes beim Landfestzug des Zissels in Kassel
Beim Zissel haben sie beim Landfestzug am Sonntag mitgemacht: Die Kirmesgemeinschaft der Wehlheider Kirmes, vorne ist Vorstandsmitglied Heidi Reimann zu sehen. Auf der Wehlheider Kirmes wird es in diesem Jahr allerdings keinen Umzug geben. © Andreas Fischer

Die Wehlheider Kirmes in Kassel wird in diesem Jahr nur in abgespeckter Form gefeiert. Dafür gibt es finanzielle Gründe. Ein beliebter Programmpunkt fällt daher aus.

Kassel – Am Sonntag sind die Kirmesmädchen und -burschen sowie der Vorstand der Kirmesgemeinschaft der Turngemeinde Wehlheiden (TGW) beim Umzug des Zissels mitgelaufen. Beim Umzug der Wehlheider Kirmes, die vom 12. bis 15. August gefeiert wird, werden sie allerdings nicht teilnehmen. In diesem Jahr gibt es dort nämlich keinen Umzug.

Nach der Corona-Zeit, in der die Wehlheider Kirmes ausgefallen war, müsse sich der Verein erst mal neu organisieren, sagt Vorstandsmitglied Heidi Reimann. Man habe zwei Jahre lang keine Einnahmen durch die Kirmes gehabt und wolle sich finanziell nicht verzetteln. Aus diesem Grund falle die 72. Auflage der Wehlheider Kirmes in diesem Jahr kleiner aus, sagt Reimann.

Wehlheider Kirmes in Kassel: Kohlen- und Tischbeinstraße werden nicht gesperrt

„Wir wollen uns nicht mit dem Zissel messen“, sagt Schriftwartin Reimann. Während beim Zissel die Meile von Kassel Marketing organisiert wird, hänge bei der Wehlheider Kirmes alles bei den Ehrenamtlichen.

Nicht nur der Umzug fällt aus, auch die Kohlen- und Tischbeinstraße werden nicht für das Fest gesperrt. Nur der vordere Teil des Georg-Stock-Platzes werde zum Festplatz. Dort gibt es etwas zu essen und trinken, zudem beschränke man sich bei den Fahrgeschäften auf ein Kinderkarussell und Bungee-Jumping.

Der Festplatz habe nur von Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. August, geöffnet. Dort findet auch am Freitagmittag ab 12 Uhr der Kirmesauftakt mit dem Wehlheider Bürgermeisterpaar Ulla und Lothar Ziegler, die das Amt coronabedingt schon vier Jahre innehaben, und mit Oberbürgermeister Christian Geselle statt. Am Sonntag stehen dort ein Gottesdienst und ein Frühschoppen auf dem Programm. Die Kirmesgemeinschaft beendet ihren Teil des Festes am Sonntagabend mit dem Lichterfest am Haimbach.

Wehlheider Kirmes 2022: Live-Musik in der Backstube und im Düsseldorfer Hof

In den Wehlheider Kneipen, wie zum Beispiel der Backstube oder dem Düsseldorfer Hof wird allerdings die Kirmes in altbekannter Form, also bis zum Montag, mit viel Live-Musik gefeiert. „Wir feiern wie immer“, sagt Kostats Vick, Chef des Düsseldorfer Hofs. Er freut sich riesig über einen neuen Verkaufswagen, den er auf dem Platz vor seiner Gaststätte aufstellt. In den Wehlheider Kneipen findet am Montagabend auch das traditionelle Eisbeinessen statt.

Die Kirmesgemeinschaft muss auch auf zwei Mitstreiter verzichten, die in der Vergangenheit einen Großteil der Organisation des Festes übernommen haben. Dirk Reimann, der Sohn von Heidi Reimann, ist aus persönlichen Gründen als Vorsitzender der Kirmesgemeinschaft zurückgetreten. Und Willi Rudolph, der über 50 Jahre lang Marktmeister der Wehlheider Kirmes war, ist im Februar dieses Jahres im Alter von 80 Jahren gestorben.

Die Kirmesgemeinschaft und der Vorstand müssten sich jetzt neu aufstellen, so Heidi Reimann. Sie ist zuversichtlich, dass die 73. Wehlheider Kirmes dann wieder mit einem Umzug gefeiert werden kann.

Hier geht es zur offiziellen Website der Wehlheider Kirmes.

(Ulrike Pflüger-Scherb)

Auch interessant

Kommentare