1. Startseite
  2. Kassel

Weihnachten in Kassel: „Wetter legt eine komplette Kehrtwende hin“

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Nach Eisregen zum Wochenstart: Können wir an Weihnachten in Kassel die Jacken im Schrank lassen? Wetter-Experten sind sich einig.

Kassel - Das Wetter an Heiligabend sorgt seit jeher für Diskussionen lange im Voraus. Wird es Weiße Weihnachten geben? Oder doch wieder Schmuddelnass wie immer? Inzwischen - kurz vor den Festtagen - sind sich die Experten für Kassel und Umgebung einig: Schnee ist von Heiligabend in diesem Jahr ähnlich weit entfernt wie Weihnachtsgans von Schonkost.

So erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met, auch im Rückblick auf Blitzeis und Frost in den vergangenen Tagen: „Das Wetter legt eine komplette Kehrtwende hin. Plötzlich ist die milde Westwetterlage wieder voll da.“ Auch die Experten vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach prognostizieren für Heiligabend in Hessen: „Höchstwerte 8 bis 12, im Bergland um 6 Grad.“ Fast schon traditionelles Weihnachts-Wetter also. Was Kassel und Umgebung ebenfalls erwartet: Starker Wind und womöglich sogar Regen, Regen, Regen.

Wetter an Weihnachten in Kassel: Zweistellige Plusgrade sollten niemanden überraschen

Doch nach der Wetter-Wende von Eisregen zu milden Temperaturen steht womöglich eine weitere an: Denn laut Vorhersage von Jung und Q.met gehen die Temperaturen nach den Feiertagen eventuell wieder deutlich nach unten.

Heiligabend6 bis 13 Grad
1. Weihnachtsfeiertag6 bis 12 Grad
2. Weihnachtsfeiertag7 bis 15 Grad
27. Dezember5 bis 11 Grad
28. Dezember2 bis 6 Grad
29. Dezember0 bis 5 Grad
30. Dezember-1 bis 3 Grad
Silvester-3 bis 2 Grad

Weihnachts-Wetter in Kassel: Winter legt Pause ein - Rückkehr zum Jahreswechsel?

Schnee an Heilig Abend ist auch dieses Jahr zu Weihnachten nicht zu erwarten. Stattdessen dürfte es feucht-mild werden. (Symbolbild)
Schnee an Heiligabend ist auch dieses Jahr zu Weihnachten nicht zu erwarten. Stattdessen dürfte es feucht-mild werden. (Symbolbild) © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Bedeutet: Der Winter in Kassel würde lediglich Weihnachtsferien einlegen, bevor er zum Jahreswechsel zurückkommt. Allerdings stehen hinter den Zahlen noch gewisse Fragezeichen, wie der Diplom-Meteorologe zu verstehen gibt: „Einige Wettermodelle berechnen wieder einen starken Temperaturrückgang Richtung Silvester. Ein eisiger, kalter Jahreswechsel scheint gar nicht so unwahrscheinlich.“ Eine genaue Einschätzung sei aktuell noch schwierig.

Sicher ist derweil, dass Langfristprognosen einen deutlich zu warmen Dezember vorausgesagt hatten. Bislang war er deutlich kälter als gewöhnlich. (fd)

Auch interessant

Kommentare