Branche sieht Konkurrenz durch Internet-Anbieter gelassen

Handel optimistisch: Rekord-Weihnachtsgeschäft erwartet

Kassel. Nordhessens Einzelhandel ist optimistisch, dass die Rekordumsätze des Weihnachtsgeschäfts 2010 in den kommenden Wochen nochmals übertroffen werden.

„Bisher war es ein ausgesprochen gutes Jahr“, sagt Geschäftsführer Martin Schüller vom Einzelhandelsverband Hessen-Nord. Die Branche spüre, dass die Menschen durch eine bessere Lage auf dem Arbeitsmarkt mehr Geld in der Tasche hätten.

Bundesweit hätten die Umsätze im Handel bis September um 2,6 Prozent zugelegt und lagen damit deutlich über der Prognose von 1,5 Prozent. In Hessen war die Entwicklung sogar noch etwas besser, berichtet Schüller: „Wir gehen davon aus, dass die Haushalte mehr Weihnachtsgeld zur Verfügung haben als im Vorjahr.“

Der Optimismus des Verbandes wird von großen Kasseler Einzelhandelsunternehmen geteilt, wie eine stichprobenartige HNA-Umfrage ergab. Durch die unerwartet schönen Herbsttage habe es bisher eine gewisse Kaufzurückhaltung bei Winterbekleidung und -schuhen gegeben, auch solche Anschaffungen dürften in nächster Zeit nachgeholt werden.

Und fürs Weihnachtsfest selbst wollen deutsche Familien im Schnitt 630 Euro ausgeben – 2,7 Prozent mehr als 2010, wie aus einer aktuellen Studie im Auftrag des Internet-Preisvergleichportals Kelkoo hervorgeht. Mehr als die Hälfte dieses Budgets soll demnach für Geschenke verwendet werden.

Überdurchschnittlich stark steigen die Einzelhandelsumsätze im Online-Handel. Diese Konkurrenz sei aber nicht überzubewerten, sagt Schüller: Viel mehr kleine und mittlere Händler als allgemein vermutet seien inzwischen im Internet aktiv; wer einer Einkaufsgemeinschaft angehöre, habe meist schon dadurch Zugriff auf die nötige Infrastruktur. Und große Häuser wie der Buchhändler Thalia oder die Galeria Kaufhof verstehen sich beim Thema Internet eher selbst als Akteur statt als passives Opfer dieser Entwicklung.

Von Axel Schwarz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.