Für 3. Advent werden höchste Umsätze erwartet

Weihnachtsgeschäft in Kassel: Händler optimistisch

+
Königsstraße weihnachtlich beleuchtet

Kassel. Mit Optimismus erwarten Kassels Einzelhändler den dritten Adventssamstag, der als der umsatzstärkste im Weihnachtsgeschäft gilt. Bisher sei die Kauflaune der Kunden und die Stimmung bei den Geschäftsleuten gut.

Lesen Sie auch

Am Samstag gibt es Einkaufsstress

So heißt es beim Einzelhandelsverband Hessen-Nord. Landesweit erwartet die Branche eine Umsatzsteigerung von etwa 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 7,2 Milliarden Euro. Auch Geschäftsführer Martin Schüller vom regionalen Einzelhandelsverband hält ein Plus in den Kassen gegenüber 2012 für realistisch.

Er verwies auf Studien, wonach die Deutschen in diesem Jahr etwas höhere Ausgaben für Weihnachtsgeschenke einplanen. Auch der konjunkturelle Hintergrund im Raum Kassel gebe dies her: Es seien derzeit keine Hiobsbotschaften vom Arbeitsmarkt zu verzeichnen, und „auch die Eurokrise ist etwas in den Hintergrund gerückt“.

Während der stationäre Einzelhandel auf leichte Zuwächse hofft, rechnet der Online-Handel fürs Weihnachtsgeschäft mit einem gewaltigen Umsatzplus um die 40 Prozent. Das müsse man aber im Verhältnis betrachten, sagte dazu Einzelhandelsfunktionär Schüller: Immer noch würden neun von zehn Euro in Ladengeschäften ausgegeben.

Das Einkaufserlebnis in einer festlich geschmückten Innenstadt mit Weihnachtsmarkttreiben sei „nach wie vor das, was die Kundschaft anzieht“. (asz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.