Geschenke auf den letzten Drücker - Unsere Tipps

+
Geschenke auf den letzten Drücker - Unsere Tipps

Kassel. Viele Menschen haben noch am Samstag Geschenke besorgt. Wer auch da nicht fündig wurde, dem geben wir hier ein paar Tipps zum Geschenkekauf in der letzten Minute.

Samstag, 11 Uhr, Obere Königsstraße: Sie haben es geschafft. „Jetzt sind wird durch“, erzählen Julia und Oliver Werner aus Kassel. Das Paar hat mehrere Tüten in den Händen, ein Paket klemmt unter seinem Arm. Anfang Dezember haben die Werners mit dem Kauf der Geschenke begonnen, am Samstag wurde der Rest besorgt.

„Wir haben gezielt eingekauft, wir wussten schon, was wir wollten und haben fast alles bekommen“, erzählt Julia Werner. Dass die Kunden in diesem Jahr sehr gezielt und überlegt beim Kauf der Geschenke vorgehen, diese Beobachtung hat auch Petra Lange (Porzellanhaus Lange) gemacht. „Die Leute kaufen sehr bedacht und informieren sich ausführlich.“

Reinhard Lange weiß, wer am Montag auf den letzten Drücker bei ihm im Laden steht: „Schüler, Studenten und Männer kommen Heiligabend. Entweder haben sie vorher zu viel gearbeitet oder den Geschenkekauf immer verschoben.“

Schmuck wird jedes Jahr ebenfalls bis zur letzten Minute gekauft. Christiane Reiß, Assistentin der Geschäftsführung bei Juwelier Heitkamp, berichtet auch davon, dass die Kunden in diesem Jahr die Ware genauer aussuchen. „Es ist ein bewussteres Geldausgeben“, sagt Reiß. Das bedeute aber nicht, dass die Geschenke kleiner ausfallen. Zwischen 50 und 5000 Euro werden für etwas

Glitzerndes unterm Christbaum auf den Tisch gelegt. Einen bestimmten Trend gebe es nicht: Die Menschen verlangten Klassiker genauso wie ausgefallene Stücke. Inge Erbeck, Inhaberin des Spielwarengeschäfts Kids am Kö, freut sich. „Wir haben in diesem Jahr ein Plus verspürt, weil viele Kunden wieder gezielter aussuchen und ins Fachgeschäft zu uns kommen.“ Nachhaltige Geschenke lägen voll im Trend.

Geschenke-Tipps:

Perlstecker gehen immer

Juwelier Heitkamp: Mitarbeiterin Ute Mantel empfiehlt Perlstecker, „die gehen immer“ und es gibt sie in verschiedenen Preislagen. Das Paar Ohrringe kostet zwischen 89 und 677 Euro. Heiligabend: 10 bis 14 Uhr, Obere Königsstr. 41.

Spiele für die ganze Familie

Kids am Kö: Inhaberin Inge Erbeck empfiehlt Spiele für die ganze Familie. Das Haba-Spiel „Auf die Schätze fertig los“ kostet 24,95 Euro und sei für Spieler zwischen 0 und 99 Jahren geeignet. Heiligabend: 10 bis 13 Uhr, Königsplatz 36.

Der Frosch für die Flasche

Porzellanhaus Lange: Chef Reinhard Lange hat Flaschenverschlüsse aus Glas im Angebot. Stückpreis: 9,95 Euro. Man kann zwischen Weihnachtsmann, Frosch und Traube auswählen. Heiligabend: 10 bis 13 Uhr, Wilhelmsstr. 4.

Ein Prachtband, der gefehlt hat

Thalia: Buchhändlerin Anne Fehringer empfiehlt die Stadtgeschichte von Jörg Adrian Huber. „Das ist ein schöner Prachtband, der in unserer Stadt gefehlt hat.“ Preis: 22,80 Euro. Heiligabend: 9.30 bis 14 Uhr, Obere Königsstr. 30.

Marmelade und Wurstsack

Regionale Geschenke der Grimm-Heimat: Rosen-Marmelade von der Sababurg (5,80 Euro) und Säcke für die Ahle Wurscht (3 Euro) verkauft Silke Heimrich besonders häufig. Heiligabend: 10 bis 14 Uhr, Königsgalerie (Obergeschoss).

Wenn Sie auch noch einen Tipp für die letzte Minute haben, schreiben Sie ihn gern über die Kommentarfunktion unter diesen Artikel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.