Eröffnung mit neuer Beleuchtung

Kasseler Märchenweihnachtsmarkt: Rotkäppchen macht das Licht an - Millionen Besucher erwartet 

+
Der Kasseler Märchenweihnachtsmarkt: Am heutigen Montag wird er um 16.30 Uhr offiziell eröffnet.

Der Kasseler Märchenweihnachtsmarkt ist am Montag mit dem Anstellen der neuen Weihnachtsbeleuchtung eröffnet worden. Über zwei Millionen Besucher werden erwartet.

Update am 25.11.2019 um 20.41 Uhr - Sie wirkt wesentlich kleiner, sagen vier junge Männer, die am späten Montagnachmittag auf der Oberen Königsstraße unterwegs waren. Die Männer sprechen über die neue Weihnachtsbeleuchtung, die kurz zuvor bei der offiziellen Eröffnung des Kasseler Märchenweihnachtsmarkts angestellt worden ist. 

Haben den Markt offiziell eröffnet: Markus Exner, Geschäftsführer Pro Nordhessen, Oberbürgermeister Christian Geselle, Rotkäppchen (Celine Luther), Wilhelm Grimm (Stefan Becker) und Andreas Bilo, Geschäftsführer Kassel Marketing, stehen unter der neuen Weihnachtsbeleuchtung auf der Oberen Königsstraße.

Auf den sogenannten Buzzer hat auch Oberbürgermeister Christian Geselle gedrückt. Er dankte bei seiner Rede auf dem Königsplatz den Mitarbeitern in der Stadtverwaltung, der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) und der Städtischen Werke, die es ermöglicht hätten, dass die neue Beleuchtung in den vergangenen Nächten gerade noch rechtzeitig in der Königsstraße installiert werden konnte. Um die Lampen aufzuhängen, mussten die Oberleitungen für die Straßenbahnen nachts immer wieder abgestellt werden. 

Oberbürgermeister: Klasse Zusammenarbeit für das Gelingen des Weihnachtsmarktes

Es sei klasse, wie in Kassel zum Gelingen des Weihnachtsmarktes zusammengearbeitet werde, so Geselle. Die Stadt und die City-Kaufleute haben die neuen, energiesparenden Lichtgirlanden auf LED-Basis von einem Hersteller aus Österreich gekauft. Als Betreiber für die Weihnachtsbeleuchtung haben die Citykaufleute die Städtische Werke Netz + Service gewonnen. Der Energieversorger wird sie künftig nicht nur betreiben, sondern auch auf- und abhängen. 

Weihnachtsmarkt Kassel: Rotkäppchen ist in diesem Jahr die Symbolfigur

Auch das Rotkäppchen, die diesjährige Symbolfigur des Marktes, und Märchensammler Wilhelm Grimm (gespielt von Stefan Becker), der die Eröffnung auf der neuen Märchenbühne auf dem Königsplatz moderierte, drückten auf den Buzzer für die neue Beleuchtung. Zuvor hatte Grimm sein Rotkäppchen interviewt. Welche Tipps es den Besuchern des Marktes geben könne? „Esst und trinkt genussvoll. Sonst endet ihr wie der Wolf“, erklärte das Rotkäppchen den vielen Frauen, Männern und Kindern. 

Denen berichtete Grimm, dass er und sein Bruder Jacob das Märchen „Rotkäppchen“ von der hugenottischen Familie Hassenpflug erzählt bekommen haben, die von Frankreich nach Deutschland geflüchtet waren. In den Märchensammlungen der Grimms stünden deshalb Geschichten mit Migrationshintergrund. Nach der Eröffnung, die musikalisch von der Kapelle „Brass for fun“ mit flotten Weihnachtsliedern gestaltet wurde, gingen Rotkäppchen und Oberbürgermeister sowie die ganzen geladenen Gäste über den Markt mit seinen 132 Ständen. 

Eisrutsche auf der Treppenstraße ist eine Attraktion für die ganze Familie

Hatten Spaß auf der Eisrutsche: (von links) Maren Christlieb mit Gustav, Leila und Lotte sowie Miriam Haldorn mit Hanno.

Natürlich machten sie auch halt an der Eisrutsche auf der Treppenstraße. Dort hatten sich Kinder und Erwachsene bereits vor der offiziellen Eröffnung an Rutschpartien erfreut. Hanno und Gustav, die zusammen in die Kita gehen, jubelten nach der ersten Fahrt. Auch ihre Mütter zeigten sich begeistert. „Das ist lustig, schneller als gedacht“, sagte Maren Christlieb. 

„Super“, so der Kommentar von Miriam Haldorn. Das neue Dach der Eisrutsche musste übrigens noch mal abgebaut werden. Der TÜV wolle die vorhandene Statik noch mal überprüfen, so Schausteller Sebastian Ruppert, der die Rutsche zum zweiten Mal auf dem Weihnachtsmarkt aufgebaut hat. Er geht davon aus, dass das Dach spätestens am Mittwoch wieder auf die Eisrutsche kommt.

Kasseler Märchenweihnachtsmarkt eröffnet - die Bilder

Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler
Weihnachtsmarkt Kassel eröffnet
 © Christian Hedler

Erstmeldung am 25.11.2019 um 14.52 Uhr - Kassel Marketing, Veranstalter des Marktes, erwartet bis Ende Dezember 2,2 Millionen Besucher in der Innenstadt. Das sind 100.000 Menschen mehr als im vergangenen Jahr. 

„Um uns im bundesweiten Wettbewerb optimal zu positionieren, bewerben wir den Märchenweihnachtsmarkt kontinuierlich in bustouristischen Medien und bei Vertriebsaktionen der Branche“, sagt Andrea Behrens, Bereichsleiterin Events bei Kassel Marketing.

Kassel: Es werden rund 850 Busse mit Weihnachtsmarkt-Besuchern erwartet

Dabei verknüpfe Kassel Marketing die Attraktionen des Marktes, bei dem es insgesamt 132 Stände gibt, mit kulturellen Höhepunkten der documenta-Stadt oder der Möglichkeit, den Märchenweihnachtsmarkt in eine Mehrtagestour entlang der Deutschen Märchenstraße einzubinden. „Auch in diesem Jahr rechnen wir wieder mit rund 850 Bussen“, so Behrens.

Nachhaltigkeit - darauf wird beim Weihnachtsmarkt in Kassel besonderer Wert gelegt

Besonderen Wert wird in diesem Jahr auch auf demWeihnachtsmarkt auf das Thema Nachhaltigkeit gelegt. Geschirr und Trinkgefäße aus Kunststoff sollen vom Weihnachtsmarkt verbannt werden", sagt Andreas Bilo, Chef von Kassel Marketing. 

Möglich machen soll dies unter anderem die Nutzung von Pfandsystemen für Mehrweggeschirr sowie Glühweinbecher. Auch eine effektivere Mülltrennung sowie der Einsatz von biologisch abbaubaren Materialien gehörten zum Nachhaltigkeitskonzept, das vor allem im Gastronomiebereich Wirkung zeigen soll.

Neue Weihnachtsbeleuchtung soll Strom sparen

Zudem soll Strom bei der Weihnachtsbeleuchtung gespart werden. Im vergangenen Jahr war die alte, wenig energieeffiziente Beleuchtung nach gut 30 Jahren Betrieb in der Königsstraße ausgemustert worden.

Die Stadt Kassel und die City-Kaufleute haben neue, energiesparende Lichtgirlanden auf LED-Basis angeschafft. Laut Dr. Michael Maxelon, Vorstandsvorsitzender der Städtischen Werke, verbraucht die neue Beleuchtung 70 Prozent weniger Energie.

Die neue Beleuchtung wird zur Eröffnung mit Oberbürgermeister Christian Geselle und dem Rotkäppchen, der Symbolfigur des diesjährigen Marktes, erstrahlen. 

Mobile Betonpoller sollen die Besucher des Weihnachtsmarktes schützen

Auch in diesem Jahr werden wieder mobile Betonpoller an den Zugängen des Märchenweihnachtsmarkts aufgestellt, um die Besucher vor möglichen Anschlägen mit Fahrzeugen zu schützen. 

Der Weihnachtsmarkt hat bis zum 23. Dezember täglich von 11 bis 20 Uhr (Gastronomie bis 22 Uhr) geöffnet. Auch nach den Feiertagen laden die Stände vom 27. bis 30. Dezember, zu einem gemütlichen Bummel ein. Das Programm gibt es unter weihnachtsmarkt-kassel.de. Celine Luther aus Espenau ist das Rotkäppchen des Kasseler Weihnachtsmarktes. 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.