2014 kamen so viele Gäste wie noch nie außerhalb der documenta

Welterbe sorgt für Tourismus-Rekord

+

Kassel. Immer mehr touristische und geschäftliche Besucher zieht es nach Kassel: Im Jahr 2014 übernachteten auswärtige Gäste gut 870.000 Mal in der Stadt, hat Kassel Marketing hochgerechnet.

Bis Ende November - so weit reichen die vorliegenden Zahlen - kamen fast sechs Prozent mehr Besucher als im Vorjahreszeitraum. Und das, obwohl Kassel diesmal keine herausragenden, längeren Großereignisse wie Hessentag oder Stadtjubiläum im Kalender hatte.

Dafür ist erstmals eine vollständige Besuchersaison im Bergpark Wilhelmshöhe mit dem Prädikat Weltkulturerbe in die Statistik eingegangen. Die städtischen Touristiker von Kassel Marketing gehen davon aus, dass dies merklich zum touristischen Wachstum beigetragen hat. So war der Mai, in dem die Wasserspielsaison beginnt, der weitaus besucherstärkste Monat zwischen Jahresbeginn und dem Ende der Sommerferien.

Ab September lief dann die Kongress- und Tagungssaison und füllte Kassels Hotelzimmer. Die waren im Jahresmittel zu 57 Prozent ausgelastet - eine Steigerung um etwa 1,5 Prozentpunkte zum Vorjahr. Neben der jährlichen Manga-Messe Connichi gab es im Herbst eine Extra-Belebung durch den Internationalen Gospelkirchentag in Kassel mit 6000 Teilnehmern.

HNA-Lexikon

Mehr zum Weltkulturerbe im Regiowiki der HNA

Erfreut über „eine neue Rekordmarke außerhalb einer documenta“ hatte sich Oberbürgermeister Betram Hilgen während des städtischen Neujahrsempfangs geäußert. Die documenta-Saisons werden gesondert betrachtet, weil die Kunstschau alle fünf Jahre außergewöhnlich viel Publikum aus aller Welt anzieht. 2012 waren dank documenta-Rückenwind 948.000 Besucher gekommen - so viele waren es nie zuvor.

Doch der Abstand zu anderen touristischen Jahren in Kassel wird geringer: Die geschätzte Besucherzahl für 2014 liegt um gut 123.000 Gäste höher als fünf Jahre zuvor, und im Zehn-Jahres-Vergleich sind es heute 245.000 Touristen mehr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.