Welterbeverein lädt zur letzten Führung des Jahres ein

Baumführung im Park

+
Die Vielfalt der Bäume im Bergpark wird auf einer speziellen Führung vorgestellt.

Kassel. Am Dienstag, 27. August, lädt der Verein „Bürger für das Welterbe“ zur letzten Baumführung in diesem Jahr ein. Im Fokus dieser ganz besonderen Parkführung stehen die botanischen Kostbarkeiten, die es im Wilhelmshöher Bergpark zu entdecken gibt.

DOWNLOAD

PDF der Sonderseite West Spezial

Nebenbei finden auch die Geschichte des Parks, die Prinzipien des englischen Landschaftsgartens im Vergleich zu den vorangegangenen gärtnerischen Idealen Beachtung. Dabei wird der Blick insbesondere auf die Evolutionsgeschichte der Pflanzen gerichtet. Spannend ist die Frage, aus welchen Erdteilen, wie, wann und durch wen die ausgefallenen Baumarten ihren Weg nach Kassel fanden. So werden im Verlauf der Führung nicht nur die bevorzugten Lebensräume beachtet, sondern es bleibt auch Raum für Mythen, Aspekte der Heilkunde und der Poesie.

Die Dendrologie, also die wissenschaftliche Lehre von Bäumen und Gehölzen, ist ein weites Feld. Dieses bearbeitet der studierte Landschaftsarchitekt und ausgewiesene Baumexperte Martin Christoph. Eva Karner beschäftigt sich seit der Kindheit leidenschaftlich mit der Baum- und Gehölzkunde. Die beiden Fachleute für Baumkunde werden durch den Bergpark führen. Die Führung beginnt um 18 Uhr vor dem großen Gewächshaus. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind aber willkommen.

Und wer sich die Bäume im Bergpark auf eigene Faust erschließen möchte, der findet im neuen Baumführer der Museumslandschaft Hessen Kassel die nötigen Informationen und dazu gleich noch 15 Vorschläge für Spaziergänge. Das Buch gibt es unter anderem im Museumsshop im Schloss und im Besucherzentrum am Herkules für 9,50 Euro.  pee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.