Bergparkfest am Samstag mit Musik, Fontäne und Führungen

Flagge zeigen: Die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) hat schnell auf die Entscheidung vom Wochenende reagiert. Foto: dpa

Kassel. Ganz egal wie sich das Wetter bis zum Wochenende entwickelt, die Stimmung beim Bergparkfest wird prächtig sein. Dafür hat die umjubelte Entscheidung der Unesco am Sonntag gesorgt, den Bergpark als Welterbe auszuzeichnen.

Die Feier zum Titel findet vor Schloss Wilhelmshöhe statt. Die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) als Gastgeber hat bei der dritten Auflage des Festes ein attraktives Programm auf die Beine gestellt.

Noch während sich das Wasser ab 14.30 Uhr seinen Weg nach unten bahnt, geht es noch einmal um die spannende Entscheidung von Phnom Penh. Prof. Gerd Weiß war als Welterbebeauftragter des Landes in Kambodscha dabei und wird ab 14.45 Uhr auf der Bühne vor dem Schloss darüber berichten.

Große Kulisse, schöne Kostüme: Das Bergparkfest ist am Samstag die offizielle Feier zum Welterbetitel, den Kassel seit dem Wochenende hat. Das Foto entstand bei der Premiere des Festes 2011. Archivfoto: Schachtschneider

Los geht das Programm bereits um 14 Uhr. Kunstministerin Eva Kühne-Hörmann und MHK-Direktor Prof. Bernd Küster begrüßen die Gäste. Das Blasorchester des Musikzentrums im Kutscherhaus musiziert, ebenso Jochen Faulhammer (italienische Lieder), die Gruppe Cavata Cassel und Bernd Meyerholz. Es gibt eine musikalische Hommage an Welterbestätten in Europa, und Karl Garff macht Mundart-Kabarett (Austernfrühstück und Herkulesblick). Abends treten Bassekou Kouyaté mit Weltmusik aus Mali und die Gruppe Phunkophonic auf. Um 22.45 Uhr steigt die beleuchtete Fontäne in den Himmel.

Den ganzen Tag über gibt es Führungen zur Technik der Wasserspiele, zur Roseninsel, zum Merkurtempel, zum Dörfchen Mulang und im Schloss. Wer in die Löwenburg, ins Schloss und in den Weißensteinflügel möchte, muss dafür Eintritt bezahlen. Ansonsten sind alle Angebote kostenlos. Die Kasseler Kulturgesellschaften präsentieren ihre Aktivitäten und laden im Großen Gewächshaus zu einer Ausstellung mit Welterbebannern ein. Die Schauenburger Märchenwache ist ebenso vertreten wie die MHK-Gartenabteilung mit einem Blumenverkauf. Pferde, Reiter und Fußvolk kommen vom Gut Dankerode. Für höfisches Ambiente sorgt die Barock-Kostümgruppe Cour de Cassel.

Die Veranstalter bitten darum, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Von der Endhaltestelle der Linie 1 / Parkplatz Ochsenallee und der Wendeschleife Rasenallee kann man sich bequem mit dem Bus in den Bergpark fahren lassen.

Von Thomas Siemon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.