Neue Wendeschleife am Herkules: Für Busse wird es eng

+
Wer zu spät kommt, muss lange Wege in Kauf nehmen: Der Parkplatz am Herkules ist seit dem Neubau des Besucherzentrums (hinten) und der Eröffnung der Herkules-Terrassen an den Wochenenden zum Teil rappelvoll.

Kassel. Ab Ende August werden die Busse der KVG direkt vor dem neuen Besucherzentrum am Herkules vorfahren. Bisher nutzen sie die alte Wendeschleife vor dem Restaurant Herkules-Terrassen, die zurückgebaut wird.

„Wenn das Parken vor dem Besucherzentrum nicht besser überwacht wird, kommen die Busse nicht durch“, sagt KVG-Vorstand Dr. Thorsten Ebert. Der Platz zum Wenden sei ohnehin sehr eng. Sollten Autos - so wie an den vergangenen Wochenenden - auch außerhalb der erlaubten Flächen geparkt werden, gebe es erhebliche Probleme.

Lesen Sie auch:

Zu den Wasserspielen droht Verkehrschaos am Herkules

„Wir werden darauf sehr genau achten“, sagt MHK-Chef Prof. Bernd Küster. Bis zum Saisonende für die Wasserspiele im Oktober wolle man ohnehin eine Bestandsaufnahme machen. Die Anzahl der Besucher soll ermittelt werden, ebenso die Herkunft anhand der Autokennzeichen. Gleichzeitig sollen die MHK-Mitarbeiter darauf achten, dass nicht wild geparkt wird. An mehreren Sonntagen im Juli und August war der Parkplatz so voll, dass dort auch keine Reisebusse mehr hinpassten. „An schönen Tagen wird es selbst unter der Woche eng“, sagt KVG-Chef Ebert.

Regiowiki

Noch mehr Infos zu den Wasserspielen

Genaue Zahlen über die Besucherentwicklung sollen Mitte Oktober vorliegen. Schon jetzt gibt es Indizien dafür, dass das Interesse am Bergpark deutlich gewachsen ist. „Das Besucherzentrum wird sehr gut angenommen, wir merken das auch am Verkauf von Souvenirs“, sagt MHK-Direktor Küster. Man habe seit der Eröffnung im Juni schon mehrfach nachbestellen müssen.

Impressionen: Das sind die Wasserspiele im Bergpark

Einige Besucher haben Kritik daran geäußert, dass das Besucherzentrum nur bis 17 Uhr geöffnet hat. Daran wird sich laut MHK allerdings nichts ändern. „Wir orientieren uns an den Öffnungszeiten für Schloss Wilhelmshöhe, die Löwenburg und bald auch wieder den Herkules“, sagt Küster. Mehr Personal als bisher habe man nicht. Für Gruppen, die außerhalb der Öffnungszeiten kommen, könne man aber nach Vereinbarung Sonderregelungen treffen. (tos)

Video: Das sind die Wasserspiele - Teil 1

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.