Besucher sollen fünf Euro pro Auto bezahlen

Parkgebühren künftig im Bergpark – aber nur zu Wasserspielen

Kassel. Auf den Besucherparkplätzen am Herkules und am Bergpark Wilhelmshöhe werden künftig Parkgebühren erhoben, wenn mittwochs, sonn- und feiertags die Wasserspiele laufen. Pro Auto soll dann eine Tagespauschale von fünf Euro fällig werden.

An anderen Tagen bleibt das Parken rund um die Kasseler Weltkulturerbestätte kostenfrei.

Die neue Regelung solle ab dem 1. Mai greifen, wenn die Saison der Wasserkünste beginnt, sagte ein Sprecher des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst. Es geht um 520 Parkplätze an der Ochsenallee sowie auf dem Brandt-Stoph-Parkplatz unterhalb des Schlosses Wilhelmshöhe und weitere 318 Parkflächen am Herkules. Dort ist jeweils die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) zuständig und nicht die Stadt Kassel.

Alles rund um den Bergpark lesen Sie auch in unserem Spezial.

Nach Angaben des Ministeriums will die MHK das Geschäft mit den Parkgebühren selber machen, also mit eigenem Personal beziehungsweise eigener Ticket-Technik. Mit den Einnahmen soll der Betrieb von Shuttlebussen finanziert werden, mit denen die MHK ab dem 1. Mai Besucher von den Parkplätzen ins Innere des Parks befördern will.

Damit sollen vor allem auch mobilitätseingeschränkte Personen die Attraktionen des Kasseler Welterbes erleben können, heißt es bei der MHK. Deren Parkplatzeinweiser, die seit vorigem Sommer während der Wasserspiele die Autoströme kanalisieren, sollen bis auf Weiteres auch Parktickets zum Auslegen hinter die Windschutzscheibe verkaufen.

Mit der geplanten Regelung erteilt das Ministerium eine Absage an Forderungen der Stadt Kassel und ihrer Verkehrsgesellschaft KVG, das Land Hessen möge die Erhebung von Parkgebühren rund um die Welterbestätte an allen Tagen gestatten. Die KVG hatte darauf spekuliert, an dem Gebührenaufkommen beteiligt zu werden, um damit ihr zusätzliches Bus- und Bahnangebot für Bergparkbesucher finanzieren zu können.

Von Axel Schwarz

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.